Skip to main content
Erschienen in: InFo Neurologie + Psychiatrie 12/2021

17.12.2021 | Multiple Sklerose | Info Pharm

Multiple Sklerose

Stellenwert des Biomarkers NfL bei MS

verfasst von: Dr. rer. nat. Christine Willen

Erschienen in: InFo Neurologie + Psychiatrie | Ausgabe 12/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Bei der Multiplen Sklerose (MS) gewinnt der blutbasierte Biomarker Neurofilament light (NfL) immer mehr an Bedeutung für Diagnostik, Verlaufskontrolle und Prognose, erklärte PD Dr. Tobias Ruck, Stellvertretender Direktor an der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, anlässlich des diesjährigen DGN-Kongresses. So korreliere NfL mit Schüben und Gadolinium-anreichernden Läsionen, dem Schweregrad der Behinderung auf der Expanded Disability Status Scale (EDSS), einer EDSS-Zunahme, neuen T2-Läsionen sowie der T2-Läsionslast und T1-hypointensen Läsionen. Zudem sei NfL prädiktiv für eine Gehirn- und Rückenmarksatrophie in den kommenden zwei bis fünf Jahren, eine EDSS-Progression in mehr als fünf Jahren und eine Konversion der Erkrankung in eine sekundär progrediente MS (SPMS). …
Metadaten
Titel
Multiple Sklerose
Stellenwert des Biomarkers NfL bei MS
verfasst von
Dr. rer. nat. Christine Willen
Publikationsdatum
17.12.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Neurologie + Psychiatrie / Ausgabe 12/2021
Print ISSN: 1437-062X
Elektronische ISSN: 2195-5166
DOI
https://doi.org/10.1007/s15005-021-2185-0

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2021

InFo Neurologie + Psychiatrie 12/2021 Zur Ausgabe