Skip to main content
main-content

08.10.2016 | Multiple Sklerose | Nachrichten

Opicinumab-Studie

Geringer Erfolg mit Antikörper zur Remyelinisierung bei MS

Autor:
Thomas Müller
Der Anti-LINGO-Antikörper Opicinumab war in einer Phase-II-Studie bei Patienten mit fortgeschrittener MS Placebo kaum überlegen. Nur in mittlerer Dosierung sowie bei relativ geringer Krankheitsdauer und -schwere deutete sich ein Nutzen an.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen