Skip to main content
Erschienen in: NeuroTransmitter 11/2019

08.11.2019 | Multiple Sklerose | Pharmaforum

MS: Hinweise auf gebremsten Hirnvolumenverlust durch S1P-R-Agonisten

verfasst von: Dr. Thomas Heim

Erschienen in: NeuroTransmitter | Ausgabe 11/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

In exploratorischen Analysen der Studien RADIANCE B und SUNBEAM fanden sich Hinweise, dass das neue MS-Medikament Ozanimod möglicherweise den frühen Rückgang von Hirnvolumen und kognitiven Funktionen vermindert. Ozanimod ist ein oral applizierter selektiver Agonist der Sphingosin-1-Phosphat(S1P)-Rezeptoren 1 und 5. In den Phase-III-Studien RADIANCE B und SUNBEAM wurden Wirksamkeit und Sicherheit bei Patienten mit schubförmiger MS belegt. Sowohl die Zahl aktiver Läsionen im MRT als auch die jährliche Schubrate waren unter Ozanimod niedriger als unter Interferon (IFN) β-1a [Cohen JA et al. Lancet Neurol 2019;18:1021–33; Comi G et al. Lancet Neurol 2019;18:1009–20]. Die europäische Zulassung ist beantragt. …
Literatur
Zurück zum Zitat Pressegespräch „MS-Update — Therapieziel Kognition? Wo stehen wir bei der Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose?“, DGN-Kongress Stuttgart, 27.9.2019; Veranstalter: Celgene Pressegespräch „MS-Update — Therapieziel Kognition? Wo stehen wir bei der Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose?“, DGN-Kongress Stuttgart, 27.9.2019; Veranstalter: Celgene
Metadaten
Titel
MS: Hinweise auf gebremsten Hirnvolumenverlust durch S1P-R-Agonisten
verfasst von
Dr. Thomas Heim
Publikationsdatum
08.11.2019
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Multiple Sklerose
Erschienen in
NeuroTransmitter / Ausgabe 11/2019
Print ISSN: 1436-123X
Elektronische ISSN: 2196-6397
DOI
https://doi.org/10.1007/s15016-019-6900-8

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2019

NeuroTransmitter 11/2019 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.