Skip to main content
main-content

19.08.2020 | Multiple Sklerose | Pharmaforum | Ausgabe 7-8/2020

NeuroTransmitter 7-8/2020

Robuste Wirkung von Natalizumab

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 7-8/2020
Autor:
Redaktion Facharztmagazine
Für die Behandlung von Patienten mit hochaktiver, schubförmig remittierender Multipler Sklerose steht Natalizumab (Tysabri ®) seit mittlerweile 14 Jahren zur Verfügung. Inzwischen liegen Langzeitdaten über zehn Jahre aus dem Tysabri Observational Program (TOP) vor. Darin erfasst sind die Behandlungsergebnisse von 6.148 Patienten in einem medianen Beobachtungszeitraum von 5,2 Jahren. Die Ergebnisse zeigen eine Verringerung der jährlichen Schubrate um 92,5 % im Vergleich zum Jahr vor dem Therapiebeginn. In Bezug auf die Behinderungsverbesserung wurde eine kumulative Wahrscheinlichkeit von 33,1 % beobachtet, die Wahrscheinlichkeit für eine Verschlechterung lag bei 27,8 %. Es ergaben sich keine neuen Sicherheitssignale. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

NeuroTransmitter 7-8/2020 Zur Ausgabe

Die Verbände informieren

Wiedereingliederung nach AU

Passend zum Thema

ANZEIGE

Corona-Infektionsrisiko bei Immuntherapien

Die Unsicherheit von MS-Patienten bezüglich ihrer aktuellen Therapiestrategie ist spürbar. Doch welches Risiko ist mit der jeweiligen Therapie assoziiert? Welche Empfehlungen geben die Fachgesellschaften zur Anwendung von MS-Immuntherapeutika? Informieren Sie sich hier.

ANZEIGE

3 Fragen zu Siponimod: Von der Theorie in die Praxis

Anfang 2020 erhielt Siponimod die EU-Zulassung zur Behandlung der sekundär progredienten Multiplen Sklerose (SPMS) bei Erwachsenen mit Krankheitsaktivität. Der DGN-Kongress bot die Gelegenheit zur Zwischenbilanz: 3 Fragen von Kollegen für Kollegen zu Siponimod im Praxis-/Klinikalltag. 

ANZEIGE

Re Imagine Multiple Sklerose

Bleiben Sie am Puls der Zeit: Hier erhalten Sie Informationen zu den neuesten Entwicklungen in der MS und deren Therapie, praxisrelevantes Wissen für eine frühe Diagnosestellung der MS sowie Höhepunkte nationaler und internationaler Kongresse.

Passend zum Thema

„Fakten kompakt“ zur B-Zell-Therapie bei MS

Für MS-Patienten ist das Aufhalten des Krankheitsverlaufs ein wichtiges Therapieziel. Ein früher Therapiebeginn kann die Behinderungsprogression von RRMS, rSPMS und früher PPMS verlangsamen. Im Booklet „Fakten kompakt“ finden Sie wichtige Studiendaten sowie praxisnahe Tipps zur Therapie.

Effiziente Infusionstherapie in niedergelassenen Facharztpraxen

Der Einsatz von ambulanten MS-Infusionen und die Erhöhung der Infusionskapazitäten können niedergelassene neurologische Praxen vor Herausforderungen stellen. Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Prozesse im Praxisalltag optimieren lassen und vorhandene Ressourcen effizienter genutzt werden können.

ANZEIGE

Neuroscience News: Wissenswertes zu MS, NMOSD und SMA

Der Neuroscience Content Hub von Roche informiert über die neurodegenerativen Erkrankungen Multiple Sklerose, Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen und Spinale Muskelatrophie. Entdecken Sie Wissenswertes zu Therapieoptionen, aktuelle Kongress-News und hören Sie Expertenstimmen aus der Praxis.

Passend zum Thema

Behandlung mit Cannabis

Vollspektrum-Extrakte als Lösung für Schmerzpatienten?

Cannamedical® bringt Vollspektrum-Cannabisextrakt zur Behandlung von chronischen Schmerzen oder Muskelkrämpfen bei Multipler Sklerose auf den Markt. Damit bedient Cannamedical® den steigenden Bedarf an natürlichen Behandlungsoptionen in der Pharmabranche.

Bildnachweise