Skip to main content
main-content

03.05.2017 | Multiple Sklerose | Medizin aktuell | Ausgabe 5/2017

MS-Neuroimmunologie
DNP - Der Neurologe & Psychiater 5/2017

Therapieoptionen der Zukunft – Entwicklungen und Visionen

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 5/2017
Autor:
Springer Medizin
Die Multiple Sklerose (MS) gilt als neurodegenerative Autoimmunerkrankung des ZNS. Eine wesentliche krankheitstreibende Rolle wurde bislang insbesondere den autoaggressiven CD4- und CD8-positiven T-Zellen zugeschrieben. Vermehrte Aufmerksamkeit wurde in den letzten Jahren auch den B-Zellen gewidmet. Neuere Forschungen haben nun auch das angeborene Immunsystem als wichtigen Teil des Autoimmungeschehens ins Visier genommen. Welche Bedeutung die einzelnen Akteure für die Entstehung und Aufrechterhaltung der Autoimmunerkrankung haben, wie sie miteinander kommunizieren und sich wechselseitig beeinflussen, darüber sprachen wir mit Professor Dr. Stefan Bittner, Mainz. Welche therapeutischen Implikationen ergeben sich heute daraus und welche neuen, zielgerichteten Therapieoptionen könnten in Zukunft aus den aktuellen Erkenntnissen entwickelt werden? ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 5/2017 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

THC und CBD wirken gegen Spastik bei Multipler Sklerose

Bei über 80% aller MS-Patienten tritt im Laufe ihrer Erkrankung eine Spastik auf. Ergebnisse einer aktuellen Studie bestätigen erneut die überzeugende Wirksamkeit eines cannabinoidhaltigen Oromukosalsprays als Zusatztherapie gegenüber einer optimierten Standardtherapie.

ANZEIGE

Adhärenz und korrekte Anwendung unterstützen Behandlungsregime

Informierte Patienten sind zufriedene Patienten – denn nur eine korrekte Anwendung der Medikation und eine gute Adhärenz versprechen eine optimale Therapie. Die THC:CBD-Fixkombination unterstützt Sie mit einem Starter-Set und einem Anwendungsfilm für einen effektiven Behandlungsbeginn.

ANZEIGE

Cannabinoid-Kompetenz: Ihr Service- und Informationsportal

Chronisch Kranke benötigen viel Unterstützung in Ihrem Therapieregime, um eine dauerhafte Adhärenz zu gewährleisten. Sowohl MS- als auch Schmerzpatienten profitieren von der Anwendung eines Cannabinoid-haltigen Oromukosalsprays. Erfahren Sie hier mehr zu dieser Therapie.

Bildnachweise