Skip to main content
main-content

15.01.2019 | Multiples Myelom | CME | Ausgabe 1/2019

Der Nephrologe 1/2019

Multiples Myelom und renale Beteiligung

Zeitschrift:
Der Nephrologe > Ausgabe 1/2019
Autoren:
Prof. Dr. J. Beimler, Prof. Dr. M. Zeier
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. Erley, Berlin
M. Haubitz, Fulda
U. Heemann, München
J. Hoyer, Marburg

Zusammenfassung

Das multiple Myelom ist eine maligne Plasmazellerkrankung und für etwa 10–15 % aller malignen hämatologischen Erkrankungen verantwortlich. Eine renale Beteiligung ist eine häufige Komplikation beim multiplen Myelom: Bis zu 10 % der Patienten entwickeln ein dialysepflichtiges akutes Nierenversagen (AKI). Zum Zeitpunkt der Erstdiagnose eines multiplen Myeloms liegt bereits bei 20–50 % der Patienten eine Einschränkung der Nierenfunktion vor. Die Leichtketten-Cast-Nephropathie ist die häufigste zu einem AKI führende Form einer renalen Beteiligung beim multiplen Myelom. Freie Leichtketten spielen eine zentrale Rolle in der Pathogenese einer Leichtketten-Cast-Nephropathie. Die Menge an freien Leichtketten im Blut steht im direkten Zusammenhang mit dem Risiko, eine Leichtketten-Cast-Nephropathie zu entwickeln. Das renale Ansprechen und somit die Erholung der Nierenfunktion ist direkt assoziiert mit Geschwindigkeit und Ausmaß der Leichtkettenreduktion. Verschiedene extrakorporale Techniken zur schnellen Elimination freier Leichtketten wurden in den letzten Jahren kritisch untersucht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

Der Nephrologe 1/2019 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Nephropathologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nephrologe 6x pro Jahr für insgesamt 231 € im Inland (Abonnementpreis 202 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 249 € im Ausland (Abonnementpreis 202 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 19,25 € im Inland bzw. 20,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.