Skip to main content
main-content

15.12.2014 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2014

Orthopädie & Rheuma 6/2014

Muskuläre Schmerzen: Flupirtin ist effektiv in der Akutsituation

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 6/2014
Autor:
Abdol A. Ameri
_ Schmerzen im Bewegungsapparat, etwa Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen, sind in der überwiegenden Zahl der Fälle durch langdauernde muskuläre Fehlhaltungen und Fehlbelastungen bedingt. Typischerweise sind myofasziale Schmerzen mit einer meist reversiblen Funktionsstörung assoziiert und werden durch somatische und psychosoziale Faktoren verstärkt. Dies berichtete Prof. Hans-Raimund Casser, Ärztlicher Direktor des DRK Schmerz-Zentrums, Mainz. Das pathophysiologische Korrelat einer myofaszialen Störung sind Triggerpunkte und reaktive Bindegewebsveränderungen. Die korrekte Diagnose muskulär bedingter Schmerzen wird dadurch erschwert, dass der Ort der Schmerzursache und der Schmerzwahrnehmung oftmals nicht übereinstimmen („referred pain“). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Orthopädie & Rheuma 6/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise