Skip to main content
main-content

26.04.2016 | Muskuloskelettaler Schmerz | AKTUELLE MEDIZIN_MAGAZIN | Ausgabe 8/2016

Post-Lyme-Syndrom
MMW - Fortschritte der Medizin 8/2016

Langzeit-Antibiose sinnlos

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 8/2016
Autor:
mut
_ Die wochen- oder gar monatelange Behandlung mit Antibiotika nützt nichts beim Post-Lyme-Syndrom. Das hat eine randomisiert-kontrollierte Studie aus den Niederlanden bestätigt. Behandelt wurden 280 Patienten, bei denen entweder in der Vergangenheit eine Borreliose diagnostiziert worden war oder bei denen sich zeitgleich mit den Beschwerden Immunoblot-bestätigt IgG- und IgM-Antikörper auf Borrelien nachweisen ließen. Fast alle Patienten klagten über Arthralgien, Fatigue, muskuloskelettale Schmerzen sowie neurokognitive und sensorische Störungen. Alle bekamen zunächst für zwei Wochen 2 g/d Ceftriaxon i.v., ein Drittel erhielt anschließend zwölf Wochen lang Doxycyclin (100 mg 2 x täglich), ein weiteres Drittel Clarithromycin/Hydroxychloroquin (CHC, 500 mg + 200 mg 2 x täglich), die übrigen Placebo. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 8/2016 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG_KRITISCH GELESEN

Bildgebung enthüllt Bürstenschädel

AUS DER PRAXIS_DER HAUSARZT-REPORTER

Der Hausarzt der europäischen Astronauten

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

05.03.2021 | Riechstörungen | Podcast | Nachrichten

Riechstörungen – über vielfältige Ursachen und neue Therapien

Mit Prof. Thomas Hummel, Leiter des Zentrums für Riechen und Schmecken, Uniklinik Dresden

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise