Skip to main content
main-content

14.08.2016 | Myasthenie | Nachrichten

Myasthenia gravis

Thymektomie hilft, wirkt aber keine Wunder

Autor:
Robert Bublak
Seit Jahrzehnten wird darüber spekuliert, welcher Stellenwert der Thymektomie in der Therapie der Myasthenia gravis zukommt und für welche Patienten sich der Eingriff lohnt. Nun liegen die Ergebnisse einer randomisierten und kontrollierten Studie dazu vor.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.