Skip to main content
Hämatologische Neoplasien Myeloproliferative Syndrome

Myeloproliferative Syndrome

alle Nachrichten zum Thema

Avapritinib hemmt spezifisch die konstitutiv aktive, mutierte Form des Oberflächenrezeptors KIT-D816V.

26.06.2023 | Myeloproliferative Syndrome | Nachrichten

Avapritinib – neue Therapie der vorbehandelten fortgeschrittenen Mastozytose

Avapritinib von Blueprint Medicines ist ein selektiver Inhibitor des mutierten Oberflächenrezeptors KIT-D816V, des wichtigsten Treibers der systemischen Mastozytose (SM). Vorbehandelte Patientinnen und Patienten mit fortgeschrittener SM erreichten mit Avapritinib meist eine anhaltende Remission und eine Reduktion der Krankheitslast.

Bluttransfusion

22.06.2023 | EHA 2023 | Nachrichten

Neue Therapieoptionen bei malignen Knochenmarkskrankheiten

Reagieren Patienten mit myelodysplastischem Syndrom nicht mehr auf eine Stimulation der Erythropoese, sind die Behandlungsmöglichkeiten begrenzt. Hoffnungen weckt in dieser Situation der Telomerasehemmer Imetelstat. Und auch für anämische Patienten mit Myelofibrose gab es auf dem diesjährigen EHA-Kongress gute Nachrichten.

Knochenmarkhistologie einer Polycythaemia vera

25.05.2023 | Polyzythämia vera | Nachrichten

Vorteil durch Ruxolitinib bei Polycythaemia vera bestätigt

Ruxolitinib ist eine therapeutische Option für Patientinnen und Patienten mit Polycythaemia vera, die Hydroxyurea nicht tolerieren oder nicht darauf reagieren. Die MAJIC-PV-Studie hat nun erstmals belegt, wie der Nutzen mit dem molekularen Ansprechen zusammenhängt.

Mann kratzt sich am Arm

25.04.2023 | DGIM 2023 | Nachrichten

Aufgehorcht, wenn Wasser Juckreiz verursacht!

Jenseits von Basismaßnahmen richtet sich die Therapie bei Juckreiz nach der Grunderkrankung. Für urämische Patienten gibt es eine neue Option. Aquagener Pruritus deutet auf eine Polycythaemia vera hin.

Subkutane Injektion

11.08.2022 | Myeloproliferative Syndrome | Nachrichten

Myeloproliferative Neoplasien: Interferon-alpha- und Hydroxyurea-Therapie gleichauf

In der MPD-RC-112-Studie wurden zwei der wichtigsten Therapieoptionen bei Erkrankten mit Polycythaemia vera und essenzieller Thrombozythämie gegenübergestellt.

Senior hält Pillen und Wasserglas in Händen

01.04.2022 | Myeloproliferative Syndrome | Nachrichten

Prognose für Personen mit Myelofibrose hat sich verbessert

Seit 2010 sind die Überlebenschancen von Patientinnen und Patienten, die an höhergradiger Myelofibrose erkrankt sind, signifikant gestiegen. Große Bedeutung kommt dabei womöglich der Behandlung mit dem Januskinase(JAK)-Hemmer Ruxolitinib zu.

Tabletten und Pillen auf einem Haufen

23.02.2022 | Seltene Erkrankungen | Nachrichten

Von A bis Z: Neue Arzneien bei Seltenen Erkrankungen

Derzeit sind 134 Orphan-Arzneien für die Behandlung Seltener Erkrankungen in der EU verfügbar. Auch im vergangenen Jahr wurden neue eingeführt. Im folgenden Beitrag sind einige der neuen Orphan Drugs und deren Indikationen aufgeführt.

Abstrich für Coronatest

06.01.2022 | ASH 2021 | Nachrichten

Myeloproliferative Neoplasie und COVID-19: Wie vorgehen?

Patienten mit myeloproliferativen Neoplasien (MPN) sollten ihre Therapie mit dem Januskinase-1/2-Inhibitor Ruxolitinib möglichst weiterführen, auch wenn sie an COVID-19 erkranken. Zusätzlich benötigen Patienten mit essenzieller Thrombozythämie eine spezifische antithrombotische Prophylaxe.

Älterer Mann hält sich die Hand vor den Mund

15.11.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Kasuistik | Nachrichten

Diagnostische Odyssee: Was verursachte die schmerzhaften Mundulzera?

Ein 68-jähriger Mann kann aufgrund äußerst schmerzhafter Mundulzera kaum noch essen. Auf Kortikoide und die üblichen antiviralen Mittel spricht er praktisch nicht an. Nach mehrwöchiger Diagnostik stoßen die Ärzte schließlich auf die Ursache.

07.07.2020 | EHA 2020 | Nachrichten

Niedrigrisiko-Polycythaemia-Vera: Addon zum Aderlass?

Die Erstlinientherapie für Patienten mit Niedrigrisiko-Polycythaemia-Vera besteht primär in der Phlebotomie. Profitieren diese Patienten möglicherweise von einer zusätzlichen zytoreduktiven Therapie? Wahrscheinlich – zumindest, wenn Zwischenergebnisse einer Phase-II-Studie bestätigt werden können.

02.06.2020 | Stammzell-Transplantation | Nachrichten

Stammzellbank – Rückgrat für Blutkrebspatienten weltweit

In Dresden will die DKMS die weltgrößte Stammzellspenderdatei auf die Beine stellen. Diese soll nicht nur in einer befürchteten, zweiten Corona-Welle ihre Dienste tun.

19.12.2017 | ASH 2017 | Nachrichten

Schwäche bei MPN – Zeichen einer pulmonalen Hypertonie?

Myeloproliferative Neoplasien (MPN) gehen häufig mit Symptomen wie Fatigue, Schlafstörungen, oder Kurzatmigkeit einher. Nicht immer ist das nur auf die krankheitsbedingten hämatologischen Veränderungen zurückzuführen.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.