Skip to main content
main-content

26.10.2016 | Stand der Wissenschaft | Ausgabe 3/2017

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 3/2017

Myokardiales Tissue-Engineering

Von der Grundlagenforschung in die klinische Anwendung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Prof. Dr. U. Martin, A. Haverich

Zusammenfassung

Die Ergebnisse adulter Stammzelltherapien am Herzen waren in der Summe ernüchternd. Über parakrine Effekte lassen sich nur sehr begrenzte Funktionsverbesserungen nach Myokardinfarkt erzielen, und eine substanzielle Bildung neuen Herzmuskels konnte nicht nachgewiesen werden. Interessant erscheint unterdessen die Möglichkeit, Bindegewebszellen des Herzens und einer Infarktnarbe direkt zu Kardiomyozyten umzuprogrammieren. Aufgrund nichtabschätzbarer Sicherheitsrisiken und der bisher sehr geringen Effizienz liegt die klinische Umsetzung allerdings bestenfalls noch in weiter Ferne. Große Fortschritte wurden im Gegensatz dazu bereits auf dem Gebiet der seit 2007 verfügbaren induzierten pluripotenten Stamm(iPS)-Zellen erzielt. Neuartige Differenzierungstechnologien erlauben damit nun erstmals die Herstellung der für eine klinische Zelltherapie notwendigen sehr großen Mengen an Herzmuskelzellen. Ob sich allerdings mit der Injektion solcher Zellen in das geschädigte Herz substanzielle Funktionsverbesserungen erzielen lassen, oder ob z. B. eine bereits existierende Infarktnarbe diese unmöglich macht, wird sich erst in den kommenden Jahren in geeigneten präklinischen Großtiermodellen zeigen. Auch gilt es, Risiken iPS-Zellen-basierter Therapien am Herzen, einschließlich Tumorbildung und transplantatinduzierter Arrhythmien, auszuschließen. Nach derzeitigem Stand der Forschung sind erste Phase-I-Studien zu iPS-Zellen-basierten kardialen Therapien durchaus für die kommenden 5 Jahre zu erwarten. Möglicherweise ist jedoch letztendlich der technisch schwierigere komplette Ersatz der Infarktnarbe durch vaskularisierten Herzmuskel, der über das Tissue-Engineering hergestellt wurde, die vielversprechendere Methode.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 3/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGTHG

Mitteilungen der DGTHG

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 6x pro Jahr für insgesamt 232 € im Inland (Abonnementpreis 203 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 250 € im Ausland (Abonnementpreis 203 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 19,33 € im Inland bzw. 20,83€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise