Skip to main content
main-content

15.10.2018 | Literatur kompakt | Sonderheft 1/2018

gynäkologie + geburtshilfe 1/2018

Myomektomie: Reduziert Epinephrin-Injektion den Blutverlust?

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Sonderheft 1/2018
Autor:
Dr. Kim Jené
Obwohl der Blutverlust bei laparoskopischen Myomektomien geringer ist als bei einem offenen Vorgehen, wird nach Möglichkeiten gesucht, ihn weiter zu reduzieren. Eine Option, die intramyometrische Injektion von Epinephrin, stand nun im Fokus einer retrospektiven Analyse.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2018

gynäkologie + geburtshilfe 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise