Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Nachrichten

21.09.2018 | Oropharynxkarzinom | Nachrichten

Oropharyngealtumoren

Besser nicht mit Zunge küssen – wegen Risiko für HPV?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Oropharyngealtumoren. Dennoch brauchen Ärzte wohl jenseits der üblichen Empfehlungen für sicheren Sex nicht auch noch einen Verzicht auf Zungenküsse nahezulegen.

Autor:
Thomas Müller

21.09.2018 | Typ-1-Diabetes | Nachrichten

Geistig fit bleiben

Typ-1-Diabetes: Gute Glukoseeinstellung schützt das Gehirn

Ein gutes Glukosemanagement zahlt sich für Typ-1-Diabetiker langfristig in vielerlei Hinsicht aus. Beispielsweise sinkt das Risiko, im Alter dement zu werden.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

20.09.2018 | Aortenisthmusstenose | Nachrichten

Studie aus Japan

Asymptomatische Aortenstenose bei Hochbetagten ein Killer?

Auch eine asymptomatische Aortenstenose ist im hohen Alter offenbar ein wichtiger Risikofaktor. In einer Studie aus Japan erhöhten schwere Formen bei Senioren über 80 die kardiovaskuläre Sterblichkeit um das Sechsfache.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

20.09.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

GBA-Beschluss

HPV-Impfung für Jungen wird Kassenleistung

Die Krankenkassen werden künftig die HPV-Impfung auch für Jungen bezahlen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

20.09.2018 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Durch Etikettenschwindel aufgedeckt

Cave Noceboeffekte bei Therapie mit Generika

Vorurteile gegenüber billigeren Nachahmerpräparaten können die Therapietreue beschädigen. Das beweist ein Experiment mit falschen Etiketten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

20.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Nachrichten

Häufig genetisch bedingt

325.000 Jugendliche leiden unter extremer Adipositas

2,8 Prozent und damit insgesamt 325 000 Jugendliche in Deutschland sind mit einem Gewicht über der 99,5 Perzentile extrem adipös. Genauso extrem ist jedoch auch deren Teilhabe und Lebensqualität eingeschränkt.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Raimund Schmid

19.09.2018 | Gynäkologie in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Wohlbefinden sinkt häufig

Die ersten sieben Jahre als Mutter sind eher mager als fett

Nur für ein Fünftel der Mütter bleibt nach einer Geburt mental alles beim Alten. Rund ein Drittel fühlt sich besser. Doch fast die Hälfte erfährt eine Verschlechterung, die überwiegend substanziell ausfällt.

Autor:
Robert Bublak

18.09.2018 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Nierenversagen, Sepsis, Tod

Nierenpatienten mit akuter HWI besonders gefährdet

Bei älteren Patienten mit vorbestehender Niereninsuffizienz kann eine akute Harnwegsinfektion trotz antibiotischer Therapie gefährlich werden: In einer britischen Studie waren die Raten der Klinikeinweisungen wegen akutem Nierenversagen oder Sepsis abhängig von der eGFR deutlich erhöht.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

17.09.2018 | Ernährung in der Schwangerschaft | Nachrichten

Kontrollierte Studie

Wonneproppen dank Fischöl?

Nehmen Schwangere regelmäßig Fischöl zu sich, könnte dies das Wachstum des Nachwuchses ankurbeln: Im Alter von sechs Jahren haben die Kleinen einen höheren BMI, aber auch mehr Muskel- und Knochenmasse als Kinder von Frauen ohne Fischöl.

Autor:
Thomas Müller

17.09.2018 | Geriatrie und Gerontologie | Nachrichten

Datenbankanalyse

Nutzen von Statinen zur Primärprävention bei Älteren fraglich

Statine nützen älteren Menschen ohne kardiovaskuläre Erkrankung wohl vor allem dann, wenn sie einen Diabetes haben. Nichtdiabetiker über 74 Jahren leben mit Statinen nicht länger als ohne.

Autor:
Thomas Müller

17.09.2018 | Kinderpsychiatrische und jugendpsychiatrische Störungsbilder | Nachrichten

Deutscher Suchtkongress

Therapie für süchtige Kinder startet zu spät

"Bundesweit stehen nur 220 Betten für die qualifizierte Entzugsbehandlung süchtiger Kinder und Jugendliche zur Verfügung – das ist viel zu wenig", warnt Professor Rainer Thomasius, Kongresspräsident des diesjährigen Suchtkongresses, im Interview.

Quelle:

Ärzte Zeitung

17.09.2018 | Wissenschaft | Nachrichten

"Das Ungewöhnliche feiern"

Das sind die Gewinner der Ig-Nobelpreise

Nierensteine in der Achterbahn, Affen, die Menschen imitieren und der kalorische Wert von Menschenfleisch: Die Gewinner der Ig-Nobelpreise 2018 stehen fest.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

17.09.2018 | Sepsis | Nachrichten

Vier gefährliche Wochen lang

Hohe Infarkt- und Insultgefahr nach überstandener Sepsis

Patienten, die nach überstandener Sepsis aus der Klinik entlassen werden, tragen einige Wochen lang ein hohes Risiko für Herz- und Hirninfarkte. Am höchsten ist die Gefahr in der ersten Woche.

Autor:
Robert Bublak

13.09.2018 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Dänische Kohortenstudie

Mehr Vollkornprodukte – weniger Diabetes

Je höher der Vollkornanteil auf dem täglichen Speiseplan ist, desto stärker sinkt das Risiko, einen Typ-2-Diabetes zu entwickeln.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

13.09.2018 | Typ-1-Diabetes | Nachrichten

Typ-1-Diabetes

Sport verlängert die Schonfrist

Patienten mit frisch diagnostiziertem Typ-1-Diabetes profitieren erheblich von sportlicher Betätigung. Die Schonfrist, in der sie nur wenig Insulin benötigen, verlängert sich dadurch erheblich.

Autor:
Robert Bublak

13.09.2018 | Influenzaviren | Nachrichten

RKI mahnt bessere Impfraten an

Schwerste Grippewelle seit 2001

Im letzten Winter gab es mehr Influenza-Erkrankungen als in jeder Grippesaison seit 2001, berichtet das Robert Koch-Institut und plädiert für einen besseren Impfschutz.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

12.09.2018 | Hörstörungen | Nachrichten

Hörgeräte: Was Hörgeschädigte zu sagen haben

60 Prozent der Hörhilfenbesitzer bereuen es im Nachhinein, sich nicht früher für ein Hörgerät entschieden zu haben, so eine Umfrage. Diese zeigt auch: HNO-Ärzte und Allgemeinmediziner spielen bei der Aufklärung zu Hörhilfen eine zentrale Rolle. 

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Matthias Wallenfels

11.09.2018 | Urolithiasis | Nachrichten

Nierensteine als Symptom einer Systemerkrankung?

Erhöhtes Urolithiasisrisiko bei Patienten mit Dyslipidämie

Patienten mit einer Hypertriglizeridämie oder einem HDL-Cholesterin unter der Norm haben einer türkischen Studie zufolge auch ein erhöhtes Risiko für eine Urolithiasis.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

11.09.2018 | Adipositas | Nachrichten

Europäische Metaanalyse

Übergewicht und Adipositas klauen gesunde Lebensjahre

Stark adipöse Menschen verlieren im Laufe ihres Lebens im Vergleich zu Normalgewichtigen sieben bis acht Jahre, in denen sie frei von nicht übertragbaren Erkrankungen wie Diabetes, Krebs oder Schlaganfall sind.

Autor:
Peter Leiner

10.09.2018 | Impfen in der Pädiatrie | Nachrichten

Interview

"Wir wollen die HPV-Impfung in Schulen"

Die HPV-Impfung bietet den besten Schutz vor Krebserkrankungen in Eierstöcken, Penis und After, betont Professor Riemann von der Krebsstiftung. Im Interview erläutert er, wieso er sich für Impfungen in Schulen einsetzt.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise