Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Review | Ausgabe 1/2017 Open Access

Annals of Intensive Care 1/2017

Nebulized antibiotics in mechanically ventilated patients: a challenge for translational research from technology to clinical care

Zeitschrift:
Annals of Intensive Care > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Stephan Ehrmann, Jean Chastre, Patrice Diot, Qin Lu

Abstract

Nebulized antibiotic therapy directly targets airways and lung parenchyma resulting in high local concentrations and potentially lower systemic toxicities. Experimental and clinical studies have provided evidence for elevated lung concentrations and rapid bacterial killing following the administration of nebulized antibiotics during mechanical ventilation. Delivery of high concentrations of antibiotics to infected lung regions is the key to achieving efficient nebulized antibiotic therapy. However, current non-standardized clinical practice, the difficulties with implementing optimal nebulization techniques and the lack of robust clinical data have limited its widespread adoption. The present review summarizes the techniques and clinical constraints for optimal delivery of nebulized antibiotics to lung parenchyma during invasive mechanical ventilation. Pulmonary pharmacokinetics and pharmacodynamics of nebulized antibiotic therapy to treat ventilator-associated pneumonia are discussed and put into perspective. Experimental and clinical pharmacokinetics and pharmacodynamics support the use of nebulized antibiotics. However, its clinical benefits compared to intravenous therapy remain to be proved. Future investigations should focus on continuous improvement of nebulization practices and techniques. Before expanding its clinical use, careful design of large phase III randomized trials implementing adequate therapeutic strategies in targeted populations is required to demonstrate the clinical effectiveness of nebulized antibiotics in terms of patient outcomes and reduction in the emergence of antibiotic resistance.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Annals of Intensive Care 1/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise