Skip to main content
main-content

08.09.2016 | Literatur kompakt_Gastrointestinale Tumoren | Ausgabe 9/2016

Im Fokus Onkologie 9/2016

Neoadjuvante Chemoradiotherapie bei Ösophagustumoren

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 9/2016
Autor:
Wolfgang Zimmermann
Patienten mit Adenokarzinom von Speiseröhre oder gastroösophagealem Übergang profitieren hinsichtlich des Gesamtüberleben, wenn sie vor der Resektion eine neodajuvante Chemotherapie oder Chemoradiotherapie durchlaufen. In einer in einer schwedisch-norwegischen Studie wurde nun der Effekt beider Regimes auf das pathologische Ansprechen evaluiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Im Fokus Onkologie 9/2016 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise