Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2017 | Neonatologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Neugeborenes mit Pusteln
Pädiatrie 4/2017

Wichtige Differenzialdiagnosen bei vesikulopustulösen Erkrankungen

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Ann-Christine Rosenthal, Prof. Dr. med. Regina Fölster-Holst
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass bei der Erstellung des Beitrags kein Interessenkonflikt vorlag.
Ein Neugeborenes wird mit herpetiform angeordneten Pusteln in disseminierter Verteilung vorgestellt. Eine ausführliche Diagnostik ist nun wichtig, um die Differenzialdiagnosen Incontinentia pigmenti und kongenitale Herpesinfektion voneinander abzugrenzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Pädiatrie 4/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.