Skip to main content
main-content

Neonatologie

Empfehlungen der Redaktion

15.06.2018 | Plötzlicher Säuglingstod | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Update SIDS: Den plötzlichen Kindstod vermeiden

Auch heute noch werden Säuglinge den lange bekannten Risiken für den plötzlichen Kindstod (SIDS) ausgesetzt und sterben. Umso wichtiger ist die Aufklärung der Eltern: Die aktuellen Expertenempfehlungen zur SIDS-Prävention auf den Punkt gebracht.

07.08.2018 | Neonatologie | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Wird unser zu früh geborenes Kind später behindert sein?

Fast jedem Kinderarzt ist die bange Frage von Eltern nach der längerfristigen neurologischen Entwicklung eines Frühgeborenen vertraut. Um die Vorhersage verbessern zu können, kombinierten nun Forscher zwei Verfahren in einer Studie. Mit Erfolg?

11.06.2018 | Das Frühgeborene | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Ausstreichen der Nabelschnur fördert Sprachentwicklung

Ausmelken der Nabelschnur versus lediglich verzögerte Nabelschnurdurchtrennung: Eine Studie untersuchte den langfristigen Einfluss beider Methoden auf den neurologischen Entwicklungsstand von Frühgeborenen im Alter von 2 Jahren – und erzielte ein überraschendes Ergebnis.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 07.08.2018 | Neonatologie | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

    Wird unser zu früh geborenes Kind später behindert sein?

    Fast jedem Kinderarzt ist die bange Frage von Eltern nach der längerfristigen neurologischen Entwicklung eines Frühgeborenen vertraut. Um die Vorhersage verbessern zu können, kombinierten nun Forscher zwei Verfahren in einer Studie. Mit Erfolg?

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

15.06.2018 | Plötzlicher Säuglingstod | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Update SIDS: Den plötzlichen Kindstod vermeiden

Auch heute noch werden Säuglinge den lange bekannten Risiken für den plötzlichen Kindstod (SIDS) ausgesetzt und sterben. Umso wichtiger ist die Aufklärung der Eltern: Die aktuellen Expertenempfehlungen zur SIDS-Prävention auf den Punkt gebracht.

22.05.2018 | Das Frühgeborene | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Frühgeborenenretinopathie in welchem Stadium wie behandeln?

Aktueller Wissensstand und Ausblick

Die Behandlung der Frühgeborenenretinopathie hat durch die Einführung der Therapie mit VEGF-Inhibitoren eine neue Dynamik erhalten. Dieser Überblick über die aktuelle Studienlage hilft dabei, informiert abzuwägen, welche Therapie in welchem Stadium sinnvoll ist und auf welche Besonderheiten geachtet werden sollte.

15.05.2018 | Nukleäre Atrophien | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Vorteil durch frühen Therapiebeginn bei proximaler spinaler Muskelatrophie

Maßgebend für den Therapieerfolg bei der proximalen spinalen Muskelatrophie (SMA) sind die Entdeckung der Erkrankung in einem frühen Stadium und der frühzeitige Einsatz der medikamentösen Behandlung. Folglich erscheint die Einführung eines flächendeckenden Neugeborenenscreenings für die SMA notwendig.

Update Pädiatrie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

07.08.2018 | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Was sich Eltern von einem Arztgespräch wünschen

Wenn bei einem Kind eine Entwicklungsverzögerung manifest wird, stürzt für viele Eltern eine Welt zusammen. Eine frühe und umfassende Beratung tut dann Not. In einer aktuellen Studie aus Leipzig wurde nun die Bedeutung des ärztlichen Erstgesprächs …

07.08.2018 | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Überraschender Spaltlampenbefund mit einfacher Therapieoption

07.08.2018 | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2018

Kinder, wie geht’s Euch gesundheitlich?

Seit Kurzem liegt die mittlerweile vierte AOK-Familienstudie vor. Sie liefert wichtige Hinweise, wie es um den Gesundheitszustand von Eltern und Kindern bestellt ist. Ein Ergebnis lässt besonders aufhorchen.

07.08.2018 | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2018

Ärzte und Jugendämter reden zu wenig

Meistgelesene Beiträge

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

20.10.2016 | Hepatitisviren | Sonderbericht | Onlineartikel

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Jobbörse | Stellenangebote für Pädiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Pädiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer
Bildnachweise