Skip to main content
main-content

16.07.2014 | Neonatologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Umwickelte Babys

Pucken: Was Eltern und Kinderärzte wissen sollten

Autor:
Prof. Dr. rer. nat. Reinhold Kerbl
Insbesondere in angloamerikanischen Ländern zeigte das „swaddling“ (Pucken) von Säuglingen in den letzten Jahren einen beträchtlichen Aufschwung. Dabei handelt es sich um eine Modifikation des traditionellen (festen) Wickelns des Säuglings mit dünnen Stoffbändern, wobei der Körper nun mit Decken, Schlafsäcken und anderen Umhüllungen umwickelt wird. Dabei werden teilweise auch die Extremitäten straff fixiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise