Skip to main content
main-content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 13/2018

16.07.2018 | Nephrologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT

Befund bei Routinekontrolle

Unerwarteter Kreatininanstieg: Was steckt dahinter?

verfasst von: Prof. Dr. med. Michael Fischereder

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 13/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ein 62-jähriger Patient mit Diabetes mellitus Typ 1 stellt sich zu einer Routinekontrolle vor. Im Vorjahr hatte er mehrere Rippenbrüche bei Osteoporose, ansonsten ist er beschwerdefrei. Die Medikation besteht aus Insulin, Vitamin D und Denosumab. Das Kreatinin betrug bei der letzten Kontrolle vor vier Monaten 1,6 mg/dl. Nun ist es auf 3,1 mg/dl angestiegen.
Literatur
Metadaten
Titel
Befund bei Routinekontrolle
Unerwarteter Kreatininanstieg: Was steckt dahinter?
verfasst von
Prof. Dr. med. Michael Fischereder
Publikationsdatum
16.07.2018

Weitere Artikel der Ausgabe 13/2018

MMW - Fortschritte der Medizin 13/2018 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Korrektur: So sehen Malariamücken aus!

AKTUELLE MEDIZIN . SPRECHSTUNDE NATURHEILKUNDE

Es müssen nicht immer NSAR sein

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.