Skip to main content
main-content

23.06.2018 | Panorama | Ausgabe 3/2018

Hohe Ein-Jahres-Mortalität
Orthopädie & Rheuma 3/2018

Neue Risikofaktoren für Tod nach Hüftfraktur

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 3/2018
Autor:
Christine Starostzik
_ Die Ein-Jahres-Mortalität von Patienten, die eine Hüftfraktur erlitten haben, variiert zwischen 12 % und 35 %; sie liegt damit um 8–18% höher als in der Allgemeinbevölkerung ohne Hüftfraktur. Dass höheres Lebensalter, Unterernährung oder Anämie zu den Risikofaktoren dieses Frakturtyps zählen, ist bekannt. Nun hat ein Orthopäden-Team an der Universitätsklinik in Madrid in einer Kohortenstudie weitere Gefahrenmomente für eine Hüftfraktur identifiziert [Menéndez-Colino R et al. Injury. 2018; 49:656–61]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Orthopädie & Rheuma 3/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise