Skip to main content
main-content

15.04.2019 | Hämatologie | Ausgabe 2/2019

Von Tyrosinkinase- und BCL2-Hemmern bis zur CAR-T-Zell-Behandlung
Im Fokus Onkologie 2/2019

Neue Therapiemöglichkeiten für Patienten mit CLL

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 2/2019
Autoren:
Dr. med. Laura Beckmann, Univ.-Prof. Dr. med. Michael Hallek, Dr. med. Lukas P. Frenzel
Die Therapie der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) befindet sich im Wandel. Durch zunehmendes Verständnis der pathophysiologischen Grundlagen können neue Substanzen, darunter immuntherapeutische Ansätze und selektive Inhibitoren, entwickelt werden. Im März 2018 wurde die neue S3-Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zur Therapie der CLL veröffentlicht, in der der Einsatz dieser neuen Substanzen in bestimmten Indikationen vorgesehen ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

Im Fokus Onkologie 2/2019 Zur Ausgabe

Allgemeine Onkologie

++ DGHO-Frühjahrstagung ++

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise