Skip to main content
main-content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 3/2014

29.03.2014 | Pharmaforum

Neuer Antikörper GA101: Vorteile bei älteren CLL-Patienten

verfasst von: Andrea Warpakowski

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

_ Für junge und physisch fitte Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) ist die Chemoimmuntherapie aus Fludarabin, Cyclophosphamid und Rituximab (MabThera®) Therapiestandard. Für ältere CLL-Patienten in schlechter Verfassung sei diese Kombination jedoch zu aggressiv, deshalb werde bei ihnen das Alkylans Chlorambucil (Clb) als Monotherapie eingesetzt, sagte Valentin Goede, Köln. Ältere Patienten und Patienten mit Komorbiditäten könnten von der Addition des Anti-CD-20-Antikörper Obinutuzumab (GA101) zu Clb profitieren. Dies zeige eine aktuelle Auswertung der Phase-III-Studie CLL11 [Goede V et al. ASH. 2013;Abstr 6; Goede V et al. N Engl J Med. 2014 Jan 8. (Epub ahead of print)]. In dieser Studie behandelte die deutsche CLL-Studiengruppe „typische“ nicht vorbehandelte CLL-Patienten mit jeweils sechs Zyklen Chemoimmuntherapie bzw. Chemotherapie: Die Patienten waren im Median 74 Jahre alt, zwei Viertel hatten auf der geriatrischen CIRS (Cumulative Illness Rating Scale)-Skala einen Score von > 6 und drei Viertel eine eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance < 70 ml/min). Die beiden Studienarme GA101 plus Clb (G-Clb; n = 336) und Rituximab plus Clb (R-Clb; n = 321) waren dem Kontrollarm Clb (n = 118) hinsichtlich Therapieansprechen und progressionsfreiem Überleben (PFS) signifikant überlegen (jeweils p < 0,001). Im direkten Vergleich von G-Clb und R-Clb zeigte sich ein längeres PFS für G-Clb (26,7 vs. 15,2 Monate; Hazard Ratio [HR] 0,39; p < 0,0001) und eine 3-mal höhere Rate an Komplettremissionen (21 vs. 7 %). Auch die Gesamtansprechrate war unter GA101 bessser (78 vs. 65 %; p < 0,001). Ein weiterer Pluspunkt: Die höhere Rate von Patienten mit negativer minimaler Resterkrankung (MRD) unter GA101-Clb sowohl im Knochenmark als auch im Blut. Patienten mit einer negativen MRD hätten in der Studie länger ohne Progression überlebt. Zudem, so Goede, hätte dieses ältere und multimorbide Patientenklientel die Antikörper-Therapie vergleichsweise gut vertragen. …
Literatur
Zurück zum Zitat Pressekonferenz „Aktuell vom ASH 2013: GA101 erzielt herausragende Ergebnisse in der CLL-Therapie“, Frankfurt/Main, 15. Januar 2013; Veranstalter Roche Pressekonferenz „Aktuell vom ASH 2013: GA101 erzielt herausragende Ergebnisse in der CLL-Therapie“, Frankfurt/Main, 15. Januar 2013; Veranstalter Roche
Metadaten
Titel
Neuer Antikörper GA101: Vorteile bei älteren CLL-Patienten
verfasst von
Andrea Warpakowski
Publikationsdatum
29.03.2014
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-014-0966-8

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Im Fokus Onkologie 3/2014 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome

AML: Gemtuzumab Ozogamicin in Phase III

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.