Skip to main content
main-content

05.02.2018 | Industrieforum | Ausgabe 1-2/2018

Im Focus Onkologie 1-2/2018

Neuer PARP-Inhibitor für das rezidivierte platinsensitive Ovarialkarzinom zugelassen

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 1-2/2018
Autor:
Beate Fessler
_ Ende 2017 war es soweit: Die Europäische Kommission hat den PARP(Poly-ADP-Ribose-Polymerase)-Inhibitor Niraparib (Zejula®) zugelassen. Er wird als Monotherapie zur Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patientinnen mit Rezidiv eines platinsensitiven, gering differenzierten, serösen Karzinoms der Ovarien, der Tuben oder mit primärer Peritonealkarzinose angewendet, die sich nach einer platinbasierten Chemotherapie in kompletter oder partieller Remission befinden. Das Besondere: Er ist der erste in Europa zugelassene PARP-Inhibitor, für den keine Testung des BRCA-Mutationsstatus oder eines anderen Biomarkers erforderlich ist. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2018

Im Focus Onkologie 1-2/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise