Skip to main content
main-content

16.09.2015 | Industrieforum | Ausgabe 9/2015

Im Focus Onkologie 9/2015

Neuer PD1-Antikörper zugelassen

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 9/2015
Autor:
Werner Stingl
_ Seit Juli 2015 ist der PD1-Inhibitor Pembrolizumab (Keytruda®) in Europa zur Monotherapie von erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenem Melanom zugelassen, nachdem er in den USA bereits seit 2014 verfügbar ist. Tumorzellen könnten sich der körpereigenen Abwehr entziehen, erklärte Axel Hauschild, Kiel. Checkpointinhibitoren stimulieren spezielle T-Zellrezeptoren und lösen damit inhibitorische Signale aus, die die antitumorale Aktivität von T-Zellen zum Erliegen bringen. Angriffspunkt von Pembrolizumab ist der Immuncheckpoint PD1 („programmed-death protein 1“), neben dem CTLA4 („cytotoxic T-lymphocyte-associated Protein 4“ dem derzeit zweiten Target in der Immunonkologie. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2015

Im Focus Onkologie 9/2015Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise