Skip to main content
main-content

15.12.2014 | Pharmaforum | Ausgabe 12/2014

Im Focus Onkologie 12/2014

Neues bei der antiemetischen Prophylaxe

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 12/2014
Autor:
Kim Jené
_ Das MASCC/ESMO-Leitlinienkomitee wird Matti Aapro, Genolier, Schweiz, zufolge über die aktuell geltenden Empfehlungen zur Prophylaxe von Chemotherapie-induzierter Übelkeit und Erbrechen (CINV) diskutieren. Zur Dauer des Kortikosteroideinsatzes etwa liegen neue Daten vor, z. B. hatte bei Brustkrebspatientinnen mit Anthrazyklin/Cyclophosphamid (AC)-basierter Chemotherapie die Kombination aus dem 5-HT3-Antagonisten Palonosetron plus einem Kortikosteroid an Tag 1 und Placebo an den Tagen 2 und 3 einen ähnlichen Effekt wie die Gabe von Palonosetron plus einem Kortikosteroid an Tag 1 und eine weitere Kortikosteroidgabe an den Tagen 2 und 3 [Aapro M et al. Ann Oncol. 2010;21(5):1083-8]. „Wir sollten womöglich darüber nachdenken, ob alle Patienten für mehrere Tage eine Kortikosteroid-Gabe benötigen”, kommentierte Aapro. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

Im Focus Onkologie 12/2014 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Gastrointestinale Tumoren

Magenkarzinom: Vorteil durch Ramucirumab

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise