Skip to main content
main-content

05.06.2018 | Übersichten

Neues zur Herzinsuffizienz

Zeitschrift:
Herz
Autoren:
J. Wintrich, I. Kindermann, M. Böhm

Zusammenfassung

Die Herzinsuffizienz stellt eine der häufigsten internistischen Krankheitsbilder weltweit dar. In Anbetracht der zunehmend älter werdenden Bevölkerung steigen die Inzidenz und die Prävalenz der Erkrankung jährlich an, und sie ist mittlerweile die häufigste Einzeldiagnose bei vollstationär behandelten Patienten in Deutschland. Durch Fortschritte im medikamentösen Bereich, wozu insbesondere die Inhibierung des Neprilysins zählt, konnte die Sterblichkeit zuletzt gesenkt werden. Trotzdem geht die Herzinsuffizienz weiterhin mit einer hohen Morbidität und Mortalität einher, weshalb eine leitliniengerechte Therapie von großer Bedeutung ist. Auf der Grundlage der Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie soll die nachfolgende Übersicht die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Herzinsuffizienz aus den Jahren 2017/2018 zusammenfassen. Zunächst werden neue Aspekte zur Herzinsuffizienz mit mittelgradig eingeschränkter Ejektionsfraktion vorgestellt. Anschließend werden innovative Strategien im Bereich der Diagnostik und Therapie, neue Entwicklungen in der Pharmakotherapie sowie der Umgang mit häufigen Komorbiditäten bei herzinsuffizienten Patienten erörtert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 329€ im Inland (Abonnementpreis 299 € plus Versandkosten 30 €) bzw. 347 € im Ausland (Abonnementpreis 299 € plus Versandkosten 48 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,42 € im Inland bzw. 28,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise