Skip to main content
main-content

Atopische Dermatitis - Neurodermitis

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.04.2017 | Neurodermitis | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2017

Dolce Vita statt Hautstress

Wenn Patienten mit Psoriasis oder Neurodermitis auf Reisen gehen, gilt es, den Urlaub vorab besonders gut zu planen und die Haut vor Ort sorgfältig zu pflegen. Unser Beitrag zeigt, was Sie bei der reisemedizinischen Beratung von Hautpatienten bedenken sollten.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

01.02.2017 | Neurodermitis | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Atopische Dermatitis: Was ist in der Pipeline?

Bei der atopischen Dermatitis nehmen Neuentwicklungen an Fahrt auf. Zahlreiche Angriffspunkte werden untersucht, darunter der Histamin-4-Rezeptor und diverse Interleukinrezeptoren. Auch zur Immunadsorption und zur Stammzelltherapie gibt es aktuelle Studiendaten.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Werfel

01.01.2017 | Psoriasis | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Psoriasis und atopisches Ekzem – von Ähnlichkeit und Gegensatz

Psoriasis und atopisches Ekzem sind die am häufigsten auftretenden chronisch-entzündlichen Hautkrankheiten. Für die Patienten sind beide sehr belastend und beeinträchtigend, für die moderne Medizin aufgrund ihrer Komplexität eine große Herausforderung. Und doch konnten in den letzten Jahren diverse neue Therapiemöglichkeiten entwickelt werden.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. med. Kilian Eyerich

01.11.2016 | Psoriasis | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Omega-3-Fettsäuren bei atopischer Dermatitis und Psoriasis

Langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind Ausgangssubstrate für Prostaglandine, Leukotriene und neu identifizierte Lipidmediatoren. Aufgrund ihrer antiinflammatorischen Wirkung wird ihre Anwendung für diverse Erkrankungen diskutiert, u.a. auch zur Prävention und Therapie der atopischen Dermatitis und Psoriasis. Die aktuelle Datenlage im Überblick.

Autor:
Dr. Imke Reese

16.09.2016 | Schlafmedizin | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2016

Was hustet und juckt da im Dunkeln?

Nächtliches Asthma und allergieinduzierte Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Asthma, atopische Dermatitis und allergische Rhinitis zeigen eine ausgeprägte zirkadiane Rhythmik mit einem Beschwerdemaximum in der Nacht. Durch die damit einhergehende Schlaffragmentation leiden die betroffenen Kinder oft unter Tagesschläfrigkeit und ihre Lebensqualität ist beeinträchtigt.

Autor:
MHBA Priv.-Doz. Dr. med. habil. Sebastian Kerzel

01.04.2016 | Neurodermitis | gastbeitrag | Ausgabe 2/2016

Neue Wirkstoffe in der Pipeline zur Behandlung der atopischen Dermatitis

Immunsuppressive systemische Medikamente zur Behandlung der schweren, therapierefraktären atopischen Dermatitis (AD) sind häufig aufgrund der teils stark ausgeprägten Nebenwirkungen in ihrer Anwendung limitiert. Wirksame Alternativen sind dringend notwendig.

Autor:
Dr. Christine Bangert

08.02.2016 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 4/2016

Ekzemerkrankungen in der Adoleszenz

Ekzemerkrankungen in der Adoleszenz, also im Alter von 10 bis 20 Jahren, sind häufig und beinhalten im Wesentlichen das atopische Ekzem, das Kontaktekzem und das seborrhoische Ekzem. Informieren Sie sich hier über die Besonderheiten von Ekzemerkrankungen in der Adoleszenz.

Autor:
Prof. Dr. R. Fölster-Holst

01.02.2016 | Pädiatrische Dermatologie | Medizin aktuell_Kongress kompakt | Ausgabe 1/2016

Aktuelle Allergologie: die neuesten Forschungsergebnisse im Überblick

_ Bei Neugeborenen mit erhöhtem Atopierisiko könnte eine konsequente Basistherapie mit geeigneten Externa möglicherweise die Manifestation einer atopischen Dermatitis verhindern und damit frühzeitig dem Beginn des „allergischen Marschs“ begegnen.

Autor:
Dr. Ludger Riem

Nächster Veranstaltungstermin

  • 27.10.2017 - 28.10.2017 | Events | Hannover | Veranstaltung

    CME – 7. Hannoveraner Koloproktologiekurs

    Kongressthemen: Behandlung und OP-Techniken: Intraanale und perianale Tumorerkrankungen. Veranstaltungsort: Hannover. Dieser Termin ist durch die Ärztekammer Niedersachsen (6 Punkte) zertifiziert

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise