Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Chirurg 4/2016

09.02.2016 | Neuroendokrine Tumoren | Einführung zum Thema

Gastroduodenale und rektale neuroendokrine Neoplasien

Wann endoskopische, wann chirurgische Therapie?

verfasst von: FRCS, FACS, FEBS Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Henning Dralle

Erschienen in: Die Chirurgie | Ausgabe 4/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die in den letzten Jahren erhöhte „awareness“ für neuroendokrine Neoplasien und die Zunahme der endoskopischen Diagnostik am oberen und unteren Gastrointestinaltrakt haben zu einer teils erheblichen Zunahme der Diagnose vor allem der kleinen neuroendokrinen Neoplasien (NEN) in diesem Bereich geführt. Unabhängig von der Frage, ob es sich nicht nur um eine Zunahme der Inzidenz, sondern auch der Prävalenz handelt, ist es vor allem die gegenüber den ortsständigen Karzinomen differente Tumorbiologie, die im Einzelfall bei Vorliegen einer NEN die Therapieentscheidung schwierig machen kann und am besten interdisziplinär diskutiert wird. …
Metadaten
Titel
Gastroduodenale und rektale neuroendokrine Neoplasien
Wann endoskopische, wann chirurgische Therapie?
verfasst von
FRCS, FACS, FEBS Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Henning Dralle
Publikationsdatum
09.02.2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die Chirurgie / Ausgabe 4/2016
Print ISSN: 2731-6971
Elektronische ISSN: 2731-698X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00104-016-0152-y