Skip to main content
main-content
Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie 4/2022

13.04.2022 | Neuroendokrine Tumoren | Editorial

Schwerpunkt "Theranostik"

Paradebeispiel für die Präzisionsmedizin

verfasst von: PD. Dr. med. Manuel Weber

Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

das Kofferwort "Theranostik" setzt sich aus den Begriffen "Therapie" und "Diagnostik" zusammen, was das Kernmerkmal des Konzeptes auf den Punkt bringt: Dieselben oder zumindest sehr ähnlich aufgebaute Pharmaka (oder Verfahren) werden sowohl für diagnostische (etwa bildgebende) als auch therapeutische (etwa nuklearmedizinische) Zwecke genutzt. So kann mithilfe der nuklearmedizinischen Bildgebung die prinzipielle Eignung für eine geplante nuklearmedizinische Therapie geprüft werden. Die Bildgebung kann allerdings auch unabhängig davon erfolgen, beispielsweise zum Staging oder zur Evaluierung des Ansprechens auf eine laufende oder erfolgte Therapie.
Metadaten
Titel
Schwerpunkt "Theranostik"
Paradebeispiel für die Präzisionsmedizin
verfasst von
PD. Dr. med. Manuel Weber
Publikationsdatum
13.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Hämatologie + Onkologie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2662-1754
Elektronische ISSN: 2662-1762
DOI
https://doi.org/10.1007/s15004-022-9015-5

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

InFo Hämatologie + Onkologie 4/2022 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.