Skip to main content
main-content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 7/2022

08.04.2022 | Neurofibromatose | Kritisch gelesen

Blüten in den Augen: Leitsymptom für eine seltene Erkrankung

verfasst von: Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 7/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein 40-jähriger Mann mit einer Neurofibromatose Typ 1 kam zur jährlichen Routinekontrolle in die Augenklinik. Es bestanden keine Beschwerden oder Sehstörungen. Bei der Untersuchung sah man in der Iris kleine, pigmentierte, bräunlich-gelbe, scharf begrenzte "Lisch-Knötchen". Dieses nach einem österreichischen Augenarzt benannte Symptom tritt bei etwa 90% der an Neurofibromatose erkrankten Erwachsenen auf. Es handelt sich um gutartige, melanozytische Hamartome, die keine Beschwerden verursachen. Mehr als zwei Knötchen sind ein wichtiger diagnostischer Hinweis auf eine Neurofibromatose Typ 1. Sie werden am besten mit der Spaltlampe erkannt. Da sie keine Beschwerden verursachen, werden sie nicht behandelt.
Metadaten
Titel
Blüten in den Augen: Leitsymptom für eine seltene Erkrankung
verfasst von
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve
Publikationsdatum
08.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 7/2022
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-022-1061-2

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2022

MMW - Fortschritte der Medizin 7/2022 Zur Ausgabe

Der einfache Weg sich fortzubilden: Einführung zur Demenz

Ein Verbessertes Verständnis erleichtert den Umgang mit der Krankheit

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.