Skip to main content
main-content

17.01.2017 | Neurogene Blase | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Speicher- und Entleerungsstörungen, Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie
NeuroTransmitter 1/2017

Neurogene Blase und Lebensqualität bei Multipler Sklerose

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Elisabeth Steinr, Dr. med. Andreas Redecker, Dr. med. Olaf Niederstraßer, Thiemo Fiedler, PD Dr. med. Kai Wohlfarth
Blasenfunktionsstörungen stellen eine besondere Beeinträchtigung der Lebensqualität bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) dar. Um diesen Zusammenhang systematisch zu erfassen, wurden 28 Patienten mit überwiegend schubförmigem Verlaufstyp untersucht. Eine deutliche Beeinträchtigung findet sich bei Patienten mit zusätzlich pathologischen Werten in der Uroflowmetrie. Zur Dokumentation des Zusammenhangs zwischen Lebensqualität und Blasenfunktionsstörung bei MS scheint der King’s Fragebogen am besten geeignet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

NeuroTransmitter 1/2017 Zur Ausgabe

Die Verbände informieren_Gesundheitspolitische Nachrichten

Aufwand und Kosten für Bürokratie werden weiter ansteigen

Kleinanzeigen aus der Praxis

Inserieren Sie kostenlos!

Passend zum Thema

ANZEIGE

Signifikanter Unterschied in jährlicher Schubrate

Anfang August 2020 veröffentlichte das New England Journal of Medicine (NEJM) die Ergebnisse der Phase-III-Studien ASCLEPIOS eines subkutan zu verabreichenden Anti-CD20-Antikörpers. Hier finden Sie die positiven Studienergebnisse im Überblick.

ANZEIGE

Real-World-Daten zu Anti-CD20-Antikörpertherapie

In Schweden etabliert: Anti-CD20-Antikörpertherapien zur Behandlung schubförmiger Multipler Sklerose. In der Meet-the-Expert-Session des ACTRIMS-ECTRIMS-Kongresses stellte Prof. Piehl (Karolinska Institut) die Langzeitdaten des schwedischen MS-Registers vor. 

ANZEIGE

Re Imagine Multiple Sklerose

Bleiben Sie am Puls der Zeit: Hier erhalten Sie Informationen zu den neuesten Entwicklungen in der MS und deren Therapie, praxisrelevantes Wissen für eine frühe Diagnosestellung der MS sowie Höhepunkte nationaler und internationaler Kongresse.

Passend zum Thema

„Fakten kompakt“ zur B-Zell-Therapie bei MS

Für MS-Patienten ist das Aufhalten des Krankheitsverlaufs ein wichtiges Therapieziel. Ein früher Therapiebeginn kann die Behinderungsprogression von RRMS, rSPMS und früher PPMS verlangsamen. Im Booklet „Fakten kompakt“ finden Sie wichtige Studiendaten sowie praxisnahe Tipps zur Therapie.

Effiziente Infusionstherapie in niedergelassenen Facharztpraxen

Der Einsatz von ambulanten MS-Infusionen und die Erhöhung der Infusionskapazitäten können niedergelassene neurologische Praxen vor Herausforderungen stellen. Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Prozesse im Praxisalltag optimieren lassen und vorhandene Ressourcen effizienter genutzt werden können.

ANZEIGE

Neuroscience News: Wissenswertes zu MS, NMOSD und SMA

Der Neuroscience Content Hub von Roche informiert über die neurodegenerativen Erkrankungen Multiple Sklerose, Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen und Spinale Muskelatrophie. Entdecken Sie Wissenswertes zu Therapieoptionen, aktuelle Kongress-News und hören Sie Expertenstimmen aus der Praxis.

Passend zum Thema

Behandlung mit Cannabis

Vollspektrum-Extrakte als Lösung für Schmerzpatienten?

Cannamedical® bringt Vollspektrum-Cannabisextrakt zur Behandlung von chronischen Schmerzen oder Muskelkrämpfen bei Multipler Sklerose auf den Markt. Damit bedient Cannamedical® den steigenden Bedarf an natürlichen Behandlungsoptionen in der Pharmabranche.

Bildnachweise