Skip to main content
main-content

Neurogene Störungen - Lähmungen

Empfehlungen der Redaktion

Die Hüftendoprothetik bei neuromuskulären Erkrankungen

Bestehen Besonderheiten bei der Implantatauswahl und Implantationstechnik einer primären Hüftprothese bei Patienten mit neuromuskulärer Grunderkrankung?

Akute Lähmungen bei einem Jugendlichen

Ein 15-jähriger Jugendlicher stellte sich mit zunehmenden Lähmungen in unserer Klinik vor. Die Symptomatik begann morgens mit einer Schwäche im linken Arm, stechenden Schmerzen im Bereich des Brustbeins und Schweißperlen auf der Stirn. Im Tagesverlauf fühlte sich der Patient aber zunehmend schlapper, und er bemerkte eine weitere Schwäche, nun im rechten Arm.

Prinzipien der orthopädischen Behandlung schlaffer Lähmungen

Schlaffe Lähmungen bieten wegen ihrer unterschiedlichen Ursachen ein überaus vielgestaltiges Bild, das von rein motorischen Defiziten bis hin zu kombinierten motorischen und sensiblen Paresen reicht. Die periphere Verteilung entspricht dem Ausmaß der Schädigung.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

01.07.2014 | Periphere Lähmungen | Leitthema | Ausgabe 7/2014

Prinzipien der orthopädischen Behandlung schlaffer Lähmungen

Schlaffe Lähmungen bieten wegen ihrer unterschiedlichen Ursachen ein überaus vielgestaltiges Bild, das von rein motorischen Defiziten bis hin zu kombinierten motorischen und sensiblen Paresen reicht. Die periphere Verteilung entspricht dem Ausmaß der Schädigung.

Kommentierte Studie

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

17.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Die arthroskopische Naht von Rupturen der Rotatorenmanschette

Die Inzidenz von Läsionen der Rotatorenmanschette ist hoch und nimmt mit fortschreitendem Lebensalter signifikant zu. Die Verdachtsdiagnose einer Ruptur der Rotatorenmanschette wird durch eine zielgerichtete Anamnese und die gründliche klinische …

17.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Perfusionsstörungen am Kniegelenk: konservative Therapie-Optionen

Durch die in den Industriestaaten gegebene flächendeckende Verfügbarkeit von MRT-Geräten werden heutzutage viel mehr Knochenmarködeme diagnostiziert als früher. Dabei ist die Definition dieser Erkrankung noch nicht ganz eindeutig geklärt.

17.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

JAK-Inhibitoren — die neue orale Therapieoption für Rheuma-Kranke

Im Jahr 2017 sind mit den beiden Januskinase-Hemmern Tofacitinib und Baricitinib zum ersten Mal seit 18 Jahren orale Behandlungsoptionen für Patienten mit rheumatoider Arthritis zugelassen worden. Zuletzt war dies 1999 für Leflunomid der Fall. Ein …

17.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Rheuma der unteren Extremität: Wann gelenkerhaltend operieren?

Neben Aussagen oder Fragen zu geeigneten Therapieformen einer rheumatischen Erkrankung müssen sich Ärzte auch mit der zeitlichen Dimension auseinandersetzen. Häufig ist hier bei den betroffenen Patienten Angst über mögliche verpasste Chancen oder …

Meistgelesene Beiträge

Neueste CME-Kurse

19.08.2018 | Verletzungen des Ellenbogens | CME-Kurs | Kurs

Akute und chronische Instabilitäten des Ellenbogengelenkes

Zertifiziert bis: 20.08.2019 | CME-Punkte: 3

16.08.2018 | Fingerfrakturen | CME-Kurs | Kurs

Korrekturosteotomie an der Hand

Zertifiziert bis: 17.08.2019 | CME-Punkte: 3

15.08.2018 | Sprungelenksarthrose | CME-Kurs | Kurs

Distale Tibiaosteotomien

Zertifiziert bis: 16.08.2019 | CME-Punkte: 3

Jobbörse | Stellenangebote für Orthopäden/Unfallchirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise