Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Original Communication | Ausgabe 1/2012

Journal of Neurology 1/2012

Neurological features in adult Triple-A (Allgrove) syndrome

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Anne-Evelyne Vallet, Annie Verschueren, Philippe Petiot, Nadia Vandenberghe, Marc Nicolino, Sabine Roman, Jean Pouget, Christophe Vial

Abstract

Triple-A or Allgrove syndrome is a rare multisystem disease classically associated with esophageal achalasia, adrenal insufficiency and alacrima. Here, we describe the poorly understood neurological characteristics often associated with this condition, through the clinical and electrophysiological analysis of eight patients. All patients were genetically confirmed and had a mutation in the ALADIN gene. They all displayed a classical picture of Triple-A syndrome: all suffered from achalasia and alacrima and half of them from adrenal insufficiency. However, all harbored a neurological picture characterized by a recognizable pattern of peripheral neuropathy. Other neurological features included cognitive deficits, pyramidal syndrome, cerebellar dysfunction, dysautonomia, neuro-ophthalmological signs and bulbar and facial symptoms. This neurological picture was prominent in all patients and misled the initial diagnosis in six of them, which had a late onset. We then review the previous neurological reports of this disease, to improve the understanding of this rare condition. Diagnosis of late-onset Triple-A syndrome is difficult when the clinical picture is mainly neurological and when endocrine or gastrointestinal signs are minor. The characteristics of the peripheral neuropathy, among other neurological signs, can be of help.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Journal of Neurology 1/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise