Skip to main content
main-content

Neurologie

Lesetipps der Redaktion

13.08.2018 | AAIC 2018 | Nachrichten

Demenzdiagnostik

Alzheimer-Bluttest nimmt Gestalt an

Ein Alzheimer-Nachweis scheint nun auch mit massentauglichen Blutanalysemethoden zu funktionieren. Forscher arbeiten zudem an neuen Serummarkern.

Autor:
Thomas Müller

14.08.2018 | AAIC 2018 | Nachrichten

Prävention

Sport bremst, Stress fördert eine Demenz

Wer viel Sport treibt, darf sich über ein verringertes Alzheimerrisiko freuen, auch Omega-3-Fettsäuren könnten vor einer Demenz schützen. Dagegen sind Stress und stark zuckerhaltige Getränke wohl eher ungünstig.

Autor:
Thomas Müller
AAIC 2018

Dossier zum Alzheimer-Kongress in Chicago

Die aktuelle Berichterstattung zur Alzheimer’s Association International Conference (AAIC) in Chicago finden Sie in unserem Kongressdossier. Darin: Fernsehen lässt das Hirn schneller schrumpfen. Und: Schwangerschaften scheinen vor Alzheimer zu schützen.

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

08.06.2018 | Stroke Unit | Review

Neues zur Mobile Stroke Unit

Seit dem Auftritt des weltweit ersten Schlaganfall-Rettungswagen in Homburg/Saar vor 10 Jahren, hat sich das Konzept der Mobile Stroke Unit zur prähospitalen Schlaganfalltherapie weltweit ausgebreitet. Zeit für ein Update!

Autoren:
PD Dr. S. Walter, A. Ragoschke-Schumm, M. Lesmeister, S. A. Helwig, M. Kettner, I. Q. Grunwald, K. Fassbender

06.08.2018 | Demenz | Nachrichten

Programm schuld?

Studie legt nahe: Fernsehen lässt das Hirn schneller schrumpfen

20 Jahre täglich vier Stunden fernsehen – das tut dem Gehirn nicht gut. Jedenfalls gehen dabei übermäßig viele graue Zellen zugrunde.

Autor:
Thomas Müller

02.05.2018 | Kopfschmerzen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: Aktuelle Entwicklungen in der psychologischen Kopfschmerztherapie

Zur Behandlung von Kopfschmerzen sind medikamentöse Therapien nicht immer ausreichend wirksam oder können aus medizinischen Gründen nicht eingesetzt werden. Erfahren Sie in dieser Übersicht, wie sinnvoll die psychologische Kopfschmerztherapie ist und inwieweit digitale Medien Einzug in die Behandlung gefunden haben.

Autoren:
Dr. Thomas Dresler, Dr. Timo Klan, Dr. med. Torsten Kraya, Prof. Dr. Peter Kropp

12.04.2018 | Internistische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 8/2018

Erbrechen und Kollaps nach einem Langstreckenlauf, gefolgt von Krampfanfällen und Sinustachykardie

Ein 28-Jähriger brach während eines Langstreckenlaufs zusammen, übergab sich und setzte seinen Lauf fort. Im Ziel brach er erneut zusammen. Die anwesenden Rettungssanitäter versorgten ihn. Er war verwirrt, die Körpertemperatur war erhöht und er entwickelte Krampfanfälle. Was war der Grund?

Autoren:
PD Dr. J. Herold, A. Mitrasch, E. Lorenz, U. Lodes, I. Tanev, R. Braun-Dullaeus, F. Meyer

07.08.2018 | Neonatologie | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Wird unser zu früh geborenes Kind später behindert sein?

Fast jedem Kinderarzt ist die bange Frage von Eltern nach der längerfristigen neurologischen Entwicklung eines Frühgeborenen vertraut. Um die Vorhersage verbessern zu können, kombinierten nun Forscher zwei Verfahren in einer Studie. Mit Erfolg?

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

28.05.2018 | Akutes Koronarsyndrom | Klinische Studien | Ausgabe 7/2018

Thrombozytenaggregationshemmer und Protonenpumpenhemmer: günstige Kombi oder nicht?

Nach ischämischen vaskulären Ereignissen erhalten die Patienten häufig eine Therapie mit Thrombozytenaggregationshemmern. Diese geht mit einem erhöhten gastrointestinalen Blutungsrisiko einher. PPI können dieses Risiko reduzieren, können aber bei längerer Gabe beträchtliche Nebenwirkungen haben.

Autoren:
Prof. Dr. W. Fischbach, S. Nitschmann

16.07.2018 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . DIE 10-MINUTEN-SPRECHSTUNDE | Ausgabe 13/2018

Otitis externa kann auch tragisch enden

Ein 72-jähriger, bislang vorwiegend diabetologisch betreuter Senior sucht seinen Hausarzt wegen zunehmender rechtsseitiger Ohrenschmerzen auf. Bei der Inspektion stellt der Arzt eine massive Entzündung des Gehörgangs fest. Der Patient bekommt Antibiotika. Abgeschlossen ist der Fall damit aber nicht.

Autoren:
MHBA PD Dr. med. habil. Thomas Braun, Dr. med. Franziska Braun

17.05.2018 | Hirntumoren | Leitthema | Ausgabe 7/2018

So unterscheiden Sie Rathke-Zyste, Kraniopharyngeom & Kolloidzyste

Was unterscheidet diese Pathologien?

Rathke-Zyste, Kraniopharyngeom & Kolloidzyste verursachen entsprechend ihrer Lokalisation ähnliche Symptome. Um herauszufinden, welcher dieser drei gutartigen Tumoren hinter Kopfschmerzen, Sehstörungen & endokrinologischen Störungen steckt, ist die Bildgebung unabdingbar.

Autoren:
PD Dr. R. Eymann, M. Kiefer

24.07.2018 | Herpesviren | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Herpes zoster rasch erkennen und effizient behandeln

Die Gürtelrose manifestiert sich keinesfalls nur im Gürtelbereich. Schwere Verläufe mit Beteiligung der Augen, Ohren, Schleimhäute und sogar der inneren Organe kommen vor. Zur Vermeidung der häufigsten Komplikation – der postzosterischen Neuralgie – sind eine rasche Diagnose und eine effiziente Therapie nötig.

Autor:
MD Prof. Dr. med. Uwe Wollina

20.06.2018 | Riechstörungen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 6/2018

CME: Differenzialdiagnose Anosmie und Ageusie

Zur Abklärung einer Riech- oder Schmeckstörung sind Anamnese, HNO-Status, Bildgebung und zumindest eine Screening-Riechtestung erforderlich. Diese Fortbildungsbeitrag informiert praxisrelevant und fächerübergreifend über das Thema Riechen und Schmecken.

Autoren:
Dr. med. univ. Gerold Besser, Prof. Dr. med. Thomas Hummel, Assoc. Prof. PD Dr. Christian A. Müller, Prof. Dr. med. Antje Hähner

27.07.2018 | Leitsymptom Kopfschmerz | Nachrichten

Hohe Temperaturen

5 Tipps gegen Kopfschmerzen bei Hitze

Sorgen sommerliche Temperaturen für die meisten Menschen eher für Urlaubsgefühle, führen sie bei einigen auch zu Kopfschmerzen. Die Stiftung Kopfschmerz hat dazu 5 Tipps zusammengestellt.

Quelle:

Ärzte Zeitung

27.07.2018 | AAIC 2018 | Nachrichten

Demenz bei Frauen

Schwangerschaften scheinen vor Alzheimer zu schützen

Frauen mit langer fruchtbarer Phase und vielen Schwangerschaften müssen offenbar weniger Angst vor einer Demenz haben. Ein Grund dafür könnten neben Östrogenen auch immunologische Anpassungen sein.

Autor:
Thomas Müller

24.05.2018 | Neuroradiologie | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Bildgebung der Dandy-Walker-Malformation

Fehlbildungen und Anomalien des zentralen Nervensystems kommen deutlich häufiger vor als in anderen Organen. Die häufigste der zerebralen Malformationen ist die Dandy-Walker-Malformation. Einen Rundumblick zu Bildgebung, Befundstellung & Differentialdiagnosen dieser Malformation, gibt Ihnen unsere Übersicht.

Autoren:
Prof. W. Reith, A. Haussmann

20.06.2018 | Amyotrophe Lateralsklerose | aktuell | Ausgabe 6/2018

ALS arbeitet sich nach anatomischen Regeln durchs Gehirn

Der Physiker Stephen Hawking hat 55 Jahre mit ALS gelebt. Solche Verläufe sind jedoch selten. Meist tritt die Erkrankung im Alter auf und verläuft aggressiver. Allerdings sollten Neurologen mit Aussagen zur Prognose sehr vorsichtig sein, warnt Professor Albert Ludoph aus Ulm im Interview.

Autor:
Springer Medizin

16.07.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Studie mit Studenten

In heißen Wohnungen raucht der Kopf!

Wie sehr leidet das Denkvermögen, wenn sich die Wohnung im Sommer immer mehr aufheizt? Forscher aus Boston haben das in einem Studentenwohnheim untersucht.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

19.02.2018 | HNO-Notfälle | Bild und Fall

Lebensbedrohlich: Ursache für Schwellung im Parotisbereich gesucht

Ein 43-jähriger Patient mit unklarer Schwellung im Parotisbereich rechts wird zur Abklärung überwiesen. Die Schwellung besteht seit 9 Monaten. Der klinisch diskret auffallende Befund verbirgt nicht nur eine seltene, sondern auch potentiell lebensbedrohliche Ursache.

Autoren:
MUDr. J. Podzimek, P. Jecker, A. Daliri

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise