Skip to main content
main-content

Neurologie

Nachrichten

17.09.2018 | Apoplex | Nachrichten

Schlaganfall-Reha

Gangtraining mit Exoskelett dämpft Pusher-Syndrom

Entwickeln Patienten nach einem Schlaganfall eine Pusher-Symptomatik, ist ein robotergestütztes Gangtraining offenbar deutlich wirksamer als eine konventionelle Physiotherapie. Darauf deutet eine kleine deutsche Studie.

Autor:
Thomas Müller

17.09.2018 | Sepsis | Nachrichten

Vier gefährliche Wochen lang

Hohe Infarkt- und Insultgefahr nach überstandener Sepsis

Patienten, die nach überstandener Sepsis aus der Klinik entlassen werden, tragen einige Wochen lang ein hohes Risiko für Herz- und Hirninfarkte. Am höchsten ist die Gefahr in der ersten Woche.

Autor:
Robert Bublak

15.09.2018 | Apoplex | Nachrichten

Zerebralinsult

Transportfrage entscheidet über das Therapieergebnis

Schnellstmöglich zur bestmöglichen Therapie, so lautet die Maßgabe bei Schlaganfallpatienten. Was möglich ist und wie schnell, hängt aber von den Umständen ab. Das gilt besonders dann, wenn größere Gefäße verschlossen sind.

Autor:
Robert Bublak

10.09.2018 | Hirnblutung | Nachrichten

Nicht nur nutzlos

Intensive Drucksenkung bei Hirnblutung kann Schaden anrichten

Für Patienten mit intrazerebraler Blutung ist die akute Senkung des systolischen Blutdrucks unter 140 mmHg möglicherweise nicht nur nutzlos, sondern sogar schädlich.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

08.09.2018 | Demenz | Nachrichten

Analyse von Kohortenstudien

Die geistige Leistung schwankt mit den Jahreszeiten

Sommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten für das menschliche Gehirn. Im Winter und Frühling hingegen häufen sich die Diagnosen von leichten kognitiven Beeinträchtigungen und Demenzen.

Autor:
Robert Bublak

04.09.2018 | Burn-out | Nachrichten

Metaanalyse von 47 Studien

Burn-out von Ärzten gefährdet die Patientenversorgung

Eine systematische Übersicht zum Thema Ärzte-Burn-out hat Hinweise darauf erbracht, dass die ausgebrannten Kollegen Mühe haben, die Versorgungsqualität zu halten. Vor allem scheint das für junge Mediziner zu gelten.

Autor:
Robert Bublak

04.09.2018 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Allein 2018, allein in Deutschland:

165.000 Krebserkrankungen wären vermeidbar

Was wäre, wenn niemand rauchen, trinken oder ungesund essen würde – wenn die Luft sauber wäre und jeder genug Sport triebe? Forscher haben hochgerechnet, wie viele Krebsfälle sich dadurch wahrscheinlich verhindern ließen – und das sind einige.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autoren:
dpa, Antonia Lange

03.09.2018 | Morbus Alzheimer | Nachrichten

Optische Kohärenztomografie-Angiografie

Frühzeitige Alzheimer-Diagnose durch den Blick ins Auge?

Ein spezielles Angiografieverfahren soll helfen, Morbus Alzheimer bereits in der präklinischen Phase zu diagnostizieren. US-Ärzte haben das Verfahren bei einigen Patienten getestet und eine deutlich größere foveale avaskuläre Zone als bei Kontrollpersonen entdeckt.

Autor:
Peter Leiner

01.09.2018 | Amyotrophe Lateralsklerose | Nachrichten

Kohortenstudie

Wer Dieselabgasen ausgesetzt ist, hat ein höheres ALS-Risiko

Bei Männern, die beruflich den Abgasen von Dieselmotoren ausgesetzt sind, tritt gehäuft Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) auf. Für Frauen hat sich dieser Zusammenhang in einer Kohortenstudie nicht bestätigt.

Autor:
Robert Bublak

31.08.2018 | Prävention und Rehabilitation in der Kardiologie | Nachrichten

Kardiovaskuläre Prävention im Alter

7 Kriterien, um geistig fit zu bleiben

Eine kardiovaskuläre Primärprävention lohnt sich für ältere Menschen auch im Hinblick auf ihre kognitive Leistungsfähigkeit. Dabei gilt das Prinzip: Je mehr, desto besser.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

30.08.2018 | Lumbalsyndrome | Nachrichten

Interessanter Versuch

Was Calcitonin gegen chronisches Kreuzweh ausrichten kann

Chronische lumbale Rückenschmerzen können mit typischen Veränderungen der Gewebestruktur einhergehen. Calcitonin könnte hier ein Mittel sein, die Beschwerden Betroffener zu lindern.

Autor:
Robert Bublak

30.08.2018 | Panorama | Nachrichten

Nach EU-Umfrage

Satte Mehrheit für ganzjährige Sommerzeit

Schluss mit Sommer- und Winterzeit! Die Ergebnisse einer von der EU initiierten Umfrage sind eindeutig. Aber hat das auch Konsequenzen?

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autoren:
dpa, Verena Schmitt-Roschmann, Ansgar Haase

29.08.2018 | Maligne primäre ZNS-Tumoren | Nachrichten

Kommentar

Metformin als mögliches Therapeutikum beim Gliom: Aus Alt wird Neu

Die aktuelle Studie auf Basis von Regensburger Registerdaten zu Metformin als mögliches Therapeutikum bei Patienten mit einem Gliom macht deutlich, dass es ein großes Interesse gibt, bewährte Medikamente für neue Behandlungsfelder wiederzuentdecken.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Peter Leiner

29.08.2018 | Leitsymptom Kopfschmerz | Nachrichten

Überdiagnostik

Unnötige Hirnscans bei Patienten mit primärem Kopfschmerz

Dass Patienten mit primärem Kopfschmerz und ohne „Red Flags“ vermutlich keinen Nutzen aus einer weiterführenden Diagnostik mittels CT oder MRT ziehen, hat jetzt erneut eine chinesische Studie gezeigt.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

27.08.2018 | Direkte Antikoagulanzien | Nachrichten

Metaanalyse

Gefahr von Hirnblutungen unter NOAK höher als mit ASS

Im Vergleich zu ASS ist das Risiko für Hirnblutungen unter Rivaroxaban, nicht aber Apixaban deutlich erhöht, so das Ergebnis einer Metaanalyse. Allerdings hinkt der Vergleich.

Autor:
Thomas Müller

25.08.2018 | Schmerzmedizinische Pharmakotherapie | Nachrichten

fMRT-Analyse

Placebos dämpfen Schmerzen anders als Analgetika

Scheinmedikamente haben offenbar kaum Einfluss auf die Schmerzverarbeitung. Sie lindern Schmerzen daher auf andere Art als Analgetika, haben deutsche Forscher herausgefunden. Dieses Wissen lässt sich für die Entwicklung neuer Arzneien nutzen.

Autor:
Thomas Müller

23.08.2018 | Neurogene Blase | Nachrichten

Neurogene Blasenstörung

Eiswassertest überführt überaktiven Detrusor

Der Eiswassertest hat sich in einer kleinen Studie als einfaches, aber treffsicheres Instrument erwiesen, eine Überaktivität des Blasendetrusors von Patienten mit multipler Sklerose zu diagnostizieren.

Autor:
Robert Bublak

21.08.2018 | Maligne primäre ZNS-Tumoren | Nachrichten

Therapie mit Antidiabetikum

Leben Gliompatienten durch Metformin länger?

Gliompatienten im Spätstadium der Erkrankung leben länger, wenn sie mit dem Antidiabetikum Metformin behandelt werden.

Autor:
Peter Leiner

21.08.2018 | Schädel-Hirn-Trauma | Nachrichten

Noch Jahre danach

Nach Hirnverletzungen ist das Suizidrisiko erhöht

Patienten, die ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten haben, weisen im späteren Leben eine signifikant höhere Suizidrate auf als die Allgemeinpopulation.

Autor:
Robert Bublak

20.08.2018 | Embolieprophylaxe Antikoagulation Antikoagulanzien | Nachrichten

Daten aus fast zwei Jahrzehnten analysiert

Absetzen von Antikoagulation nach Divertikelblutung: Nachteile überwiegen

Das Absetzen einer prophylaktisch verabreichten Antikoagulation nach einer Divertikelblutung erhöht das Schlaganfallrisiko.

Autor:
Peter Leiner

Neu im Fachgebiet Neurologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis
Bildnachweise