Skip to main content
main-content

Neurologie/Psychiatrie

Empfehlungen der Redaktion

28.06.2017 | Orale Kontrazeption | Journal Club | Ausgabe 3/2017

Verursacht die Pille Depressionen?

In verschiedenen Publikationen wurde die Einnahme oraler Kontrazeptiva mit Einschränkungen des allgemeinen Wohlbefindens oder Depressivität in Verbindung gebracht. Zuletzt wurde in einer auch öffentlich viel beachteten großen Registerstudie ein Zusammenhang postuliert. Was ist dran? Unsere Expertin ordnet die Ergebnisse für Sie ein.

11.08.2017 | Hirntumoren | Leitthema | Ausgabe 9/2017

Neuerungen der WHO‑Klassifikation der Hirntumore von 2016

Mitte 2016 ist die fünfte Fortschreibung der WHO-Klassifikation der Hirntumore erschienen. Erstmalig basiert die Klassifikation nicht mehr ausschließlich auf histologischen Charakteristika: es geht Richtung modulare Diagnostik. Holen Sie sich hier ein Update!

01.09.2017 | Apoplex | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Poststroke-Hypersomnie – ein Update

Obwohl Schlafstörungen infolge eines Schlaganfalls häufig vorkommen, werden sie im medizinischen Alltag nur selten beachtet. Es sollte aktiv nach ihnen gefragt werden, da mehrere Studien ergeben haben, dass Schlafstörungen die Rekonvaleszenz nach einem Schlaganfall negativ beeinflussen.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.09.2017 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2017

CME: Welche Rolle spielt die Ernährung für die Multiple Sklerose?

Bisherige Ergebnisse zum Thema "Ernährung und MS" eröffnen neue Perspektiven auf mögliche ätiologische Faktoren bei der Entstehung von ZNS-Autoimmunität. Klar wird aber auch: Nicht einzelne Ernährungsbestandteile sind wesentlich, sondern das Zusammenspiel vieler Faktoren.

01.09.2017 | Morbus Parkinson | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Praktische Tipps zur Eskalationstherapie des Morbus Parkinson

Laut aktueller S3-Leitlinie kommen drei invasive Therapiemethoden infrage, wenn Parkinson-Patienten durch Pharmakotherapie keine stabile motorische Verfügbarkeit mehr erzielen. Dieser Artikel stellt die Vor- und Nachteile der Therapien vor und gibt praktische Hinweise für die Patienten-Betreuung.

01.09.2017 | Narkolepsie und affektiver Tonusverlust | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie der Narkolepsie

Die Narkolepsie ist eine seltene, chronische neurologische Erkrankung. Welche Pathophysiologie liegt ihr zugrunde? Wie wird sie diagnostiziert und wie therapiert? Diese Übersicht wirft einen Blick auf diese Aspekte der seltenen, chronischen neurologischen Erkrankung.

Weiterführende Themen

Praxis und Beruf

22.09.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

So sähe das Wahlergebnis Ihrer Kollegen aus

Mehr als 1500 Nutzer haben an der Umfrage unserer Kollegen von der Ärzte Zeitung teilgenommen und sich unter anderem der Frage gestellt, was sie wählen würde. Das Ergebnis hat mit den derzeitigen offiziellen Umfrageergebnissen wenig gemein.

21.09.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

E-Rezept ist in Echtzeit in der Apotheke

Die Möglichkeiten der Telemedizin werden in Deutschland bei weitem nicht ausgeschöpft. Was heute bereits geht, konnten Besucher vergangene Woche in Frankfurt beim E-Health-Kongress erleben. Zum Beispiel am Stand der Dänen.

20.09.2017 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Medizin vor Ökonomie – Kodex soll Prioritäten klarmachen

In Krankenhäusern ist der Druck auf Ärzte, wirtschaftlich zu arbeiten, immer spürbarer. Ein Beispiel ist die sogenannte Patienten-Ampel. Medizinische Fachgesellschaften treten nun gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. 

Updates

Neurologie-Update der Woche

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressberichte und Termine

Kongressdossiers

Sie haben keine Zeit, Kongresse zu besuchen? Wir berichten über alle wichtigen Kongresse aus der Neurologie/Psychiatrie für Sie!

Veranstaltungstermine

Hier finden Sie die nächsten Termine für die Fachgebiete Neurologie und Psychiatrie.

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

11.09.2017 | Schwerpunkt: Studieren(de) als Herausforderung – Behandlungsprobleme | Ausgabe 5/2017

Die vielen Gesichter von Arbeitsstörungen

Arbeitsstörungen kommen in den gängigen Klassifikationschemata als eigenständige Störungsbilder nicht vor. Dennoch sind sie vermutlich eine häufige Erscheinung in der psychotherapeutischen Praxis, hier nach unserer Beobachtung eher …

11.09.2017 | Originalien | Ausgabe 5/2017

„Die Strukturen müssen viel flexibler sein“

Wenn Krebserkrankte ambulante psychotherapeutische Behandlung suchen, sehen sie sich oftmals einer schwierigen Aufgabe gegenüber: Nicht nur die ohnehin lange Wartezeit auf einen Therapieplatz erschwert die Aufnahme einer Psychotherapie, sondern …

11.09.2017 | Schwerpunkt: Studieren(de) als Herausforderung – Originalien | Ausgabe 5/2017

Soziale Unterstützung und psychisches Befinden von Studierenden

Die erhöhten Prävalenzen psychischer Erkrankungen unter Studierenden weisen auf die Notwendigkeit einer fortlaufenden systematischen Erfassung der psychischen Belastungen hin. Dies ist nicht zuletzt deshalb von Bedeutung, da die gesundheitliche …

06.09.2017 | Originalien | Ausgabe 5/2017

Evaluation einer stationären neurootologisch-psychosomatischen Tinnitustherapie

Zur Therapie des Tinnitus kommen überwiegend ambulante kognitiv-verhaltenstherapeutische Maßnahmen in manualisierter Form zum Einsatz. Allerdings müssen die meisten Patienten beim Tinnitus (neurootologisch) „abgeholt“ und erst für ein …

Meistgelesene Artikel

01.09.2017 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2017

CME: Welche Rolle spielt die Ernährung für die Multiple Sklerose?

01.08.2017 | Anorexia nervosa | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Welche neuen Behandlungsmethoden gibt es für die Anorexia nervosa?

01.05.2017 | Apoplex | journal club | Ausgabe 5/2017

Nach TIA: Was sagt das Schlaganfallrisiko am besten voraus?

01.08.2017 | Alkohol | CME Fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Akute Intoxikation und neurologische Folgen des Alkoholmissbrauchs

Alkoholfolgeerkrankungen

Video-Beiträge

04.09.2017 | ESC 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Duale Therapie mit Dabigatran und Plättchenhemmer erhöht die Sicherheit

Wenn Patienten mit Vorhofflimmern einen Herzkatheter-Eingriff benötigen, ist eine Triple-Therapie aufgrund der hohen Blutungsgefahr riskant. Sicherer ist eine duale Therapie mit Dabigatran und einem Plättchenhemmer, berichtet Prof. Stefan Hohnloser, Universitätsklinik Frankfurt a. M.  

29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

22.06.2017 | DGIM 2017 | Video-Artikel | Onlineartikel

Diabetespatienten: Gut betreuen heißt interdisziplinär betreuen

Dass insbesondere die Betreuung von Diabetikern erst durch fächerübergreifende Zusammenarbeit gelingen kann, betont Prof. Petra-Maria Schumm-Draeger, Präsidentin des DGIM-Kongresses 2017, im Interview. Die Internistin gibt Fallbeispiele aus ihrer Praxis.

Neueste CME-Kurse

21.09.2017 | Psychotherapie | CME-Kurs | Kurs

Ziele, Werte und Sinn - Grundlagen und ihre Bedeutung in der aktuellen Verhaltenstherapie

Zertifiziert bis: 21.09.2018 | CME-Punkte: 3

12.09.2017 | Substanzabusus und Sucht | CME-Kurs | Kurs

Methamphetamin – Epidemiologie, klinische Bedeutung und Folgen des Gebrauchs

Zertifiziert bis: 13.09.2018 | CME-Punkte: 3

Sonderberichte

Sonderbericht

Vitamin-B12-Mangel hochdosiert oral therapieren

Ein Vitamin-B12-Mangel wird selten frühzeitig erkannt und therapiert. Dadurch werden die Chancen einer hochdosierten oralen Supplementierung verspielt.

Wörwag Pharma GmbH & Co.KG
Sonderbericht

Video: Interview zum oralen RRMS-Therapeutikum Dimethylfumarat mit Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum

Das Fumarsäurederivat Dimethylfumarat (DMF) ist seit Anfang 2014 zur Behandlung erwachsener Patienten mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) zugelassen. Die Ergebnisse der Zulassungsstudien zeigen, dass mit DMF eine Reduktion der Schubraten im Vergleich zu Placebo erreicht werden kann und die Behinderungsprogression schwächer ausfällt. Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum, berichtet im Video-Interview über aktuelle Siebenjahresdaten aus der Verlängerungsstudie ENDORSE zur Langzeiteffektivität und -sicherheit von DMF, die auf dem Kongress des European Committee for Treatment and Research in Multiple Sclerosis (ECTRIMS) in London vorgestellt wurden.

Biogen GmbH, Ismaning

Blickdiagnosen

21.09.2017 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Pärchen mit Papeln und Pusteln am Po

Ein junger Mann bemerkte seit Wochen zunehmend flache, schmerzhafte Knoten und Pusteln auf flächiger Rötung inguinal und in der Rima ani, zudem einen inzwischen münzgroßen, juckenden und schuppenden Plaque auf der rechten Wange. Seit wenigen Tagen bestünden auch bei seiner Partnerin juckende und schuppende Hautveränderungen.
Was ist die Ursache?

20.09.2017 | Notfallmedizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Warum mumifizierte der Fuß?

Der Fuß eines 33-jährigen Mannes ist nekrotisiert und mumifiziert. Da er an einer Angstphobie leidet, ging er nicht früher zum Arzt. Wie lautet Ihre Diagnose?

14.09.2017 | Urologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was verursacht die schmerzende Beule an der Penisbasis?

Ein Mitte 30-Jähriger querschnittsgelähmter Mann stellt sich mit diesem Befund vor: An der Penisbasis links besteht eine prall¬elastische, druckschmerzhafte Vorwölbung der Penishaut. Die übrige klinische Untersuchung der Urogenitalorgane ist ohne pathologischen Befund. Was könnte die Ursache dieser Schwellung sein?

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Bildnachweise