Skip to main content
main-content

Neurologie/Psychiatrie

Empfehlungen der Redaktion

CME: Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie der Altersdepression

Typisch für eine „Altersdepression“ sind oft ausgeprägtere kognitive Defizite als in anderen Lebensphasen. Mit dieser Übersicht lernen Sie die wichtigsten Differenzialdiagnosen und wissen, was bei der Pharmako- und Psychotherapie besonders zu beachten ist.

27.09.2016 | Fertilität und Kinderwunsch | Nachrichten

Schrumpft mit dem abendlichen Glas Wein die Aussicht auf ein Baby?

Moderater Alkoholkonsum scheint keinen Einfluss auf die weibliche Fertilität zu haben. Erst bei Alkoholmengen von wöchentlich 14 Getränken und mehr war einer dänischen Kohortenstudie gegenüber abstinenten Frauen die Fruchtbarkeit um 18% reduziert.

26.09.2016 | Multiple Sklerose | Nachrichten

Studie soll’s endgültig klären: Was bringt Vitamin D bei MS?

Hochdosiertes Vitamin D kann offenbar die MS-Aktivität in frühen Krankheitsphasen dämpfen. In der bislang größten Studie zu Vitamin D als Zusatzbehandlung bei MS war unter dem Vitamin die Zahl der MRT-Läsionen und Schübe etwa ein Drittel geringer.

Aktuelle Meldungen

28.09.2016 | Affektive Störungen | Nachrichten

Hohes Suizidrisiko nach Entlassung aus der Psychiatrie

Patienten, die aus stationärer psychiatrischer Behandlung entlassen werden, haben in den folgenden 90 Tagen ein exorbitant hohes Suizidrisiko. Die nun publizierten US-Zahlen bestätigen ein auch von europäischen Studien bekanntes Phänomen.

28.09.2016 | Morbus Parkinson | Nachrichten

Jeder fünfte Parkinson-Patient bekommt eine falsche Diagnose

Die Diagnosesicherheit bei Parkinson ist immer noch ungenügend. Neue Kriterien sind für die Praxis zu kompliziert. Die Kombination klinischer und sonografischer Verfahren verbessert die Diagnostik und erspart oft funktionelle Bildgebung.

27.09.2016 | Fertilität und Kinderwunsch | Nachrichten

Schrumpft mit dem abendlichen Glas Wein die Aussicht auf ein Baby?

Moderater Alkoholkonsum scheint keinen Einfluss auf die weibliche Fertilität zu haben. Erst bei Alkoholmengen von wöchentlich 14 Getränken und mehr war einer dänischen Kohortenstudie gegenüber abstinenten Frauen die Fruchtbarkeit um 18% reduziert.

Ärzte helfen Flüchtlingen

Sonder-Newsletter

Kommentierte Studienreferate

  • 01.08.2016 | Epilepsien | journal club | Ausgabe 7-8/2016

    Wie wirksam und verträglich ist das neue Antikonvulsivum?

    Brivaracetam ist ein in Anlehnung an die chemische Struktur von Levetiracetam designtes, auf höhere Effektivität ausgelegtes neues Antikonvulsivum. Wie wirksam und verträglich es in der Zusatztherapie therapierefraktärer fokaler Epilepsien ist, wurde in einer Metaanalyse untersucht.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.09.2016 | Psychotherapie | Fortbildung | Ausgabe 9/2016

Metakognitives Training bei Psychose und Depression

Was drückt Jürgen Klopps Mimik aus? Was zeigt ein klassisches Gemälde – etwa eine Brautwerbung? Derartige Beispiele erhalten Patienten beim „Metakognitiven Training“. Es ist eine leicht anzuwendende und wirksame Intervention z. B. bei Psychosen, Depressionen oder Borderline-Persönlichkeitsstörungen.

01.09.2016 | Sexualität | Fortbildung | Ausgabe 9/2016

Diagnostik und Therapie neurologisch bedingter Sexualstörungen

Obwohl die Sexualität von vielen biologischen Faktoren und natürlich vom psychosozialen Kontext abhängt, ist es doch das Nervensystem, das die Kontrolle übernimmt. Gerade deshalb sind Sexualstörungen bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen hoch prävalent und beeinflussen ihre Lebensqualität.

01.09.2016 | Psychotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2016

CME: Motivierende Gesprächsführung zur Aktivierung von Verhaltensänderungen

Das Motivational Interviewing bietet Strategien und Techniken im Umgang mit Patienten, die sich schwertun, wichtige Verhaltensänderungen in ihrem Leben einzuleiten oder umzusetzen. Sie gilt als wichtiger Baustein in der Motivationsarbeit bei Alkoholabhängigen oder Rauchern.

Weiterführende Themen

Updates

Neurologie-Update der Woche

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressberichte und Termine

Kongressdossiers

Sie haben keine Zeit, Kongresse zu besuchen? Wir berichten über alle wichtigen Kongresse aus der Neurologie/Psychiatrie für Sie!

Veranstaltungstermine

Hier finden Sie die nächsten Termine für die Fachgebiete Neurologie und Psychiatrie.

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

08.09.2016 | Originalien | Ausgabe 5/2016

Familienskulptur mit FSPlay

„Das ist doch Familie, was soll man denn da ändern?“ Von Kindern wahrgenommene Familienbeziehungen sind mit den bislang vorliegenden Erhebungsinstrumenten, die entsprechende sprachliche und Lese-/Schreibfähigkeiten voraussetzen, schwierig zu …

08.09.2016 | Originalarbeit | Ausgabe 3/2016

In Babel

In Diskussionen über die Pluralität oder den Pluralismus unterschiedlicher theoretischer Ansätze in der Psychoanalyse ist immer wieder die Rede von „babylonischen“ Verhältnissen, zuweilen verbunden mit der Hoffnung, Sprachverwirrung und …

06.09.2016 | Ost-West-Forum | Ausgabe 3/2016

Wie der Fall des „Eisernen Vorhangs“ die innere Welt veränderte

Anhand von exemplarischen Ereignissen und persönlichen Erlebnissen wird der Weg der Autorin seit der Friedlichen Revolution von 1989 bis heute beschrieben, als eine Migration ohne Ortsveränderung. Die historischen Ereignisse werden somit auf die …

02.09.2016 | Originalien | Ausgabe 5/2016

Arzt-Patient-Verhältnis aus Sicht von Studierenden der Medizin

Das Verhältnis zwischen Arzt und Patient hängt von vielen Faktoren wie z. B. gesellschaftlichen oder politischen Rahmenbedingungen ab und ist daher dem Wandel der Zeit unterworfen. Ebenso spielen persönliche Vorlieben, Erziehung und Erfahrungen …

Meistgelesene Artikel

Video-Beiträge

04.06.2016 | DGIM 2016 | Kongressbericht | Onlineartikel

Schnell eingreifen beim spinalen Kompressionssyndrom

Wann muss gehandelt werden? "Am besten gestern", verdeutlicht Prof. Dr. Michael Kiehl die Dringlichkeit beim spinalen Kompressionssyndrom. Bei welchen Patienten dieser onkologische Notfall droht und wie Diagnostik sowie Therapie aussehen, erklärt der Experte im Video-Interview.

10.05.2016 | Neurologische Erkrankungen | Video-Artikel | Onlineartikel

Einer Demenz vorbeugen - geht das wirklich?

Mediterrane Ernährung, Vitamin D, Gingko, keine Drogen – die Liste der Dinge, die man tun, lassen oder einnehmen sollte, damit man im Alter von einer Demenz verschont bleibt, ist lang. Aber was hilft wirklich? Prof. Dr. Frank Erbguth gibt im Interview einen Überblick.

10.05.2016 | Neurologische Erkrankungen | Video-Artikel | Onlineartikel

Restless-Legs-Syndrom: Wenn die Beine keine Ruhe geben

"Es bitzelt und wimmert so!" Wenn Ihr Patient über Unruhe im Bein klagt, könnte ein Restless-Legs-Syndrom dahinter stecken. Worauf es bei Diagnostik und Therapie in der Praxis ankommt, erklärt Prof. Dr. Frank Erbguth im Interview.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Vitamin-B12-Defizit - Therapie durch hoch dosierte, orale Supplementierung

Eine Unterversorgung mit Vitamin B12 (Cobalamin) ist vor allem bei älteren Menschen und bei Veganern/Vegetariern weit verbreitet. Anzeichen für einen Vitamin-B12-Mangel können neurologische Symptome wie Gangunsicherheiten, Missempfindungen in den Füßen oder Manschettengefühl um die Unterschenkel sein. Eine frühzeitige Diagnose ermöglicht es, das Potenzial einer kausalen Supplementationstherapie zu nutzen.

Wörwag Pharma GmbH & Co.KG

Video: Interview zum oralen RRMS-Therapeutikum Dimethylfumarat mit Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum

Mit Zulassung von Dimethylfumarat (DMF) im Jahr 2014 wurde das Behandlungsspektrum für erwachsene Patienten mit RRMS um eine stark und anhaltend wirksame Therapieoption erweitert. Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum, berichtet über Daten vom ECTRIMS-Kongress 2015.

Biogen GmbH, Ismaning

Blickdiagnosen

25.09.2016 | HNO | Blickdiagnose | Onlineartikel

Warum sieht dieser Mann alles doppelt?

Ein 55-jährige Mann gibt an, er habe ein Druckgefühl in der Augenhöhle und auch Probleme beim Sehen, da er Gegenstände doppelt sehe. Im rechten Wangen- und Orbitabereich ist zudem eine deutlich Schwellung zu erkennen. Welche Ursache vermuten Sie?

18.09.2016 | Schlafmedizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Schnarchen, Schlafapnoe - was ist hier los?

Einweisungsgrund dieses Patienten, dessen Zunge und linke Hand im Bildausschnitt abgebildet sind, war extremes Schnarchen. Welches Symptom kommt bei dieser Krankheit nicht vor? (Die rechte Hand dient dem Größenvergleich.)

11.09.2016 | Zahnmedizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Seltsame Wucherungen im Mund

Ein 50-jähriger Patient stellt sich wegen Missempfindungen im Bereich des Unterkiefers vor. Er ist vom Zahnarzt überwiesen worden. Wie ist Ihre Diagnose?

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater |

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Updates regelmäßig per eMail bekommen?

Bestellen Sie kostenlos unseren kostenlosen Update-Newsletter zu Ihrem Fach- oder Interessensgebiet und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Weiterführende Themen

Bildnachweise