Neurologie/Psychiatrie

Empfehlungen der Redaktion

CME: Somatische Morbidität bei psychisch Kranken

Schwer psychisch kranke Menschen („severe mental illness“, SMI) sind auch in somatischer Hinsicht besonders hohen Risiken ausgesetzt. Welche somatischen Komorbiditäten relevant sind und wie sie den somatischen Gesundheitsstatus psychisch Kranker verbessern, lesen Sie hier.

CME: FSME von A wie aktive Immunisierung bis Z wie Ziegenmilch

Das FSME-Virus wird hauptsächlich durch Zecken übertragen, gelegentlich aber auch durch nichtpasteurisierte Ziegenmilch. Nach Lektüre dieser Übersicht wissen Sie auch über die Pathogenese der Erkrankung Bescheid und kennen die relevanten Kriterien zur Diagnosestellung.

CME: Wie effektiv sind aktuelle Präventions- und Therapiestrategien bei Schlaganfall?

Bei der „International Stroke Conference“ in Los Angeles wurde u. a. über den Einsatz von Pioglitazon bei Patienten mit Insulinresistenz nach TIA und Schlaganfall und die Metaanalyse der Thrombektomiestudien referiert. Diese und andere wichtige Ergebnisse lesen Sie hier kurz zusammengefasst.

Aktuelle Meldungen

22.07.2016 | Rauchen und Raucherentwöhnung | Nachrichten

Rauchen erhöht vor allem bei Frauen das Risiko für Hirnblutungen

Im Vergleich zu Männern, die rauchen, haben Raucherinnen ein deutlich erhöhtes Risiko für Subarachnoidalblutungen. 

21.07.2016 | Ejakulationsstörungen | Nachrichten

Beschneidung verzögert Samenerguss nur wenig

Das Kappen der penilen Vorhaut verlängert laut Ergebnissen einer chinesischen Studie die intravaginale Latenzzeit zwar signifikant. Um bei Ejaculatio praecox (EP) echte Remedur zu schaffen, ist der Effekt der Zirkumzision aber zu gering.

21.07.2016 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Online-Artikel

Ein Euro Tagestherapiekosten – das ist den Kassen zu teuer

Harte Zeiten für Patienten mit Depressionen: Wer mit einem SSRI nicht klarkommt, hat Pech. Alternative Therapien haben kaum Chancen. Der Grund: eine fehlgeleitete Nutzenbewertung.

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

23.06.2016 | Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen | CME | Ausgabe 7/2016

Somatische Morbidität bei psychisch Kranken

Schwer psychisch kranke Menschen („severe mental illness“, SMI) sind auch in somatischer Hinsicht besonders hohen Risiken ausgesetzt. Welche somatischen Komorbiditäten relevant sind und wie sie den somatischen Gesundheitsstatus psychisch Kranker verbessern, lesen Sie hier.

01.06.2016 | Demenz | Fortbildung_Off-Label-Therapie — Teil 3: Demenzen | Ausgabe 6/2016

Orientierung an Leitlinien hilft, den Einsatz von Pharmaka inhaltlich zu rechtfertigen

Antidementiva stellen gemäß der im August 2015 überarbeiteten S3-Leitlinie „Demenzen“ die Basisbehandlung von kognitiven wie auch Verhaltensstörungen bei der Alzheimer-Erkrankung (AD) dar [ 7 ]. Die Cholinesteraseinhibitoren (ChEI) Donepezil …

01.06.2016 | Psychotherapie | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Was tun, wenn psychisch Kranke plötzlich aus der Behandlung raus wollen?

In der Therapie von Menschen mit psychischen Erkrankungen tritt gelegentlich die Situation ein, dass Patienten unerwartet und plötzlich aus der Behandlung entlassen werden wollen. Dann ist eine gute Nutzen-Risiko-Abwägung vorzunehmen. Was dabei zu berücksichtigen ist.

Weiterführende Themen

Updates

Neurologie-Update der Woche

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressberichte und Termine

Kongressdossiers

Sie haben keine Zeit, Kongresse zu besuchen? Wir berichten über alle wichtigen Kongresse aus der Neurologie/Psychiatrie für Sie!

Veranstaltungstermine

Hier finden Sie die nächsten Termine für die Fachgebiete Neurologie und Psychiatrie.

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

04.07.2016 | Schwerpunkt: Indikationen zu Psychotherapie - Originalien | Ausgabe 4/2016

Indikation zur strukturbezogenen Psychotherapie

Die Unterscheidung von konfliktbearbeitenden und strukturfördernden psychotherapeutischen Ansätzen im psychodynamischen Bereich ist mittlerweile Allgemeingut geworden und findet inzwischen auch Eingang in den Richtlinien-Kommentar. Die …

01.07.2016 | Schwerpunkt: Indikationen zu Psychotherapie - Übersichten | Ausgabe 4/2016

Beratung in Abgrenzung zur Psychotherapie

In Abgrenzung zur allgemeinmenschlichen Kommunikation gibt es eine Reihe professioneller Interaktionsformen. Die Gebührenordnung für Ärzte und Psychotherapeuten (GOÄ) unterscheidet beispielsweise u. a. die allgemeine Patientenführung, gezielte …

29.06.2016 | Schwerpunkt: Indikationen zu Psychotherapie - Übersichten | Ausgabe 4/2016

Psychotherapie oder Psychopharmakotherapie oder Kombinationstherapie?

Aktuelle Metaanalysen belegen überzeugend die Wirksamkeit von Psychotherapie. Bei vielen psychischen Störungen ist Psychotherapie die Methode der ersten Wahl und einer ausschließlichen Pharmakotherapie überlegen. Eine Psychotherapie ist noch weit …

28.06.2016 | Originalien | Ausgabe 4/2016

Davanloos Intensive Psychodynamische Kurzzeittherapie

Psychische Störungen treten häufig auf. Sie bringen Leid für die Betroffenen und ihre Familien und verursachen hohe Kosten für die Gesellschaft (Üstün 1999 ; Kessler et al. 2007 ). Diverse psychische Erkrankungen wie Depression, Angststörung …

Video-Beiträge

04.06.2016 | DGIM 2016 | Kongressbericht | Online-Artikel

Schnell eingreifen beim spinalen Kompressionssyndrom

Wann muss gehandelt werden? "Am besten gestern", verdeutlicht Prof. Dr. Michael Kiehl die Dringlichkeit beim spinalen Kompressionssyndrom. Bei welchen Patienten dieser onkologische Notfall droht und wie Diagnostik sowie Therapie aussehen, erklärt der Experte im Video-Interview.

10.05.2016 | Neurologische Erkrankungen | Video-Artikel | Online-Artikel

Einer Demenz vorbeugen - geht das wirklich?

Mediterrane Ernährung, Vitamin D, Gingko, keine Drogen ... - die Liste der Dinge, die man tun, lassen oder einnehmen sollte, damit man im Alter von einer Demenz verschont bleibt, ist lang. Aber was hilft wirklich? Prof. Dr. Frank Erbguth gibt im Interview einen Überblick.

10.05.2016 | Neurologische Erkrankungen | Video-Artikel | Online-Artikel

Restless-Legs-Syndrom: Wenn die Beine keine Ruhe geben

"Es bitzelt und wimmert so!" Wenn Ihr Patient über Unruhe im Bein klagt, könnte ein Restless-Legs-Syndrom dahinter stecken. Worauf es bei Diagnostik und Therapie in der Praxis ankommt, erklärt Prof. Dr. Frank Erbguth im Interview.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

06.07.2016 | Ernährung | Sonderbericht | Sammlung

Vitamin-B12-Defizit

Wörwag Pharma GmbH & Co.KG

Blickdiagnosen

17.07.2016 | Reisemedizin | Blickdiagnose | Online-Artikel

Was hat sich dieser Patient am Strand „eingetreten“?

Ein 60-jähriger deutscher Mann stellt sich nach Urlaubsaufenthalt in Sri Lanka mit einer lividen Schwellung und Blasenbildung im Bereich des linken Vorfußes vor. Nach Befundverschlechterung erfolgt die Einweisung in die Klinik. Wie lautet Ihre Diagnose?

11.07.2016 | Innere Medizin | Blickdiagnose | Online-Artikel

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

07.07.2016 | Innere Medizin | Blickdiagnose | Online-Artikel

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Stellenangebote für Neurologen/Psychiater | Monster Logo

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Updates regelmäßig per eMail bekommen?

Bestellen Sie kostenlos unseren kostenlosen Update-Newsletter zu Ihrem Fach- oder Interessensgebiet und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Weiterführende Themen

Bildnachweise