Skip to main content
main-content

Neurologie

Aktuelle Übersichtsarbeiten

30.10.2020 | Polyneuropathie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 5/2020

Chemotherapie-induzierte Polyneuropathien bleiben herausfordernd

Die medikamentöse Tumortherapie ist fester Bestandteil in der Behandlung maligner Tumoren. Bei steigenden Überlebensraten der Patienten wird die Vermeidung therapiebedingter Nebenwirkungen in der onkologischen Behandlung immer wichtiger. Eine …

Autoren:
Christoph Oster, Prof. Dr. med. Martin Glas

27.10.2020 | Diabetische Neuropathie | Fortbildung_CME | Ausgabe 5/2020

CME: Diabetische Neuropathie

Die diabetische Polyneuropathie als Komplikation des Diabetes mellitus kann sich ganz unterschiedlich manifestieren. Der CME-Kurs vermittelt die Kenntnis der verschiedenen Formen, die Diagnostik und die Möglichkeiten der Pharmakotherapie der schmerzhaften diabetischen Polyneuropathie.

Autor:
Dr. med. Kathrin Doppler

26.10.2020 | Demenz | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie | Ausgabe 10/2020

Klinische Versorgung des Delirs

Delirien sind im Krankenhaus häufig. Oft werden sie nicht erkannt und nicht adäquat behandelt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die aktuellen evidenzbasierten Empfehlungen zum Screening, zur Prävention sowie zur nicht medikamentösen und …

Autor:
Dr. med. Katharina Geschke

26.10.2020 | Restless-Legs-Syndrom | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 10/2020

Das Restless-Legs-Syndrom

Das Restless-Legs-Syndrom ist eine der häufigsten neurologischen Bewegungsstörungen. Es ist durch unangenehme Bewegungsunruhe charakterisiert, die auftritt, sobald die Patienten eigentlich zur Ruhe kommen wollen. Da die Ursachen vielfältig und …

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Jan Rémi

23.10.2020 | Morbus Wilson | Übersichten

Stellenwert des intravenösen Radiokupfertests in der Diagnostik des Morbus Wilson

Der M. Wilson manifestiert sich vorrangig zwischen dem 6. und 45. Lebensjahr; gelegentlich wurden Manifestationen bereits vor dem ersten oder nach dem siebzigsten Lebensjahr beobachtet [ 1 , 24 ]. Er wird von einer autosomal-rezessiven Störung des …

Autoren:
Prof. Dr. habil. W. Hermann, Dr. rer. nat. Hans-Jürgen Kühn

23.10.2020 | Stroke Unit | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Die mobile Stroke Unit

Im Rahmen innovativer Versorgungskonzepte bei Schlaganfallpatienten war und ist Deutschland ein Vorreiter. Die Idee, eine Stroke Unit auf vier Räder zu stellen und damit zum Patienten zu fahren, erscheint kühn, aber erfolgversprechend. Der Artikel …

Autor:
Dr. med. Sven Lerch

23.10.2020 | Apoplex | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Neue Wege der Schlaganfallversorgung

Die Behandlung des Schlaganfalls ist zeitkritisch. Insbesondere in entlegenen Landstrichen müssen neue Wege der Versorgung gegangen werden, um allen Patienten eine im Ergebnis möglichst gleichwertige Behandlung zukommen zu lassen. Seit über 20 …

Autor:
Dr. med. Nino Rocha

23.10.2020 | Apoplex | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Transitorische ischämische Attacke - Update 2020

Die transitorische ischämische Attacke (TIA) birgt fehldiagnostiziert und unbehandelt ein potenziell hohes Risiko für einen rasch nachfolgenden ischämischen Schlaganfall. Eine zeitnahe und strukturierte Abklärung hingegen kann das Risiko im …

Autor:
Frank Stachulski

23.10.2020 | Epilepsie | Historisches und Denkwürdiges | Ausgabe 4/2020

„Mein Kind, was ist Dir?“

– Goethe und das Epilepsiemotiv –

Wenn man sich bemüht, das umfangreiche Werk Goethes im Hinblick auf ein eng umgrenztes, ganz spezifisches Thema, wie es die Epilepsie darstellt, zu durchforsten, muss man konstatieren, dass es nur wenige Hinweise auf diesen Themenbereich im Werk …

Autor:
Dr. Hansjörg Schneble

21.10.2020 | Leberzirrhose | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Viszerale Operationen bei Patienten mit Leberzirrhose - was ist zu beachten?

Patienten mit Leberzirrhose haben ein erhöhtes perioperatives Komplikationsrisiko mit deutlich erhöhter Morbidität sowie Mortalität. Eine präoperative Optimierung des Allgemein- und Funktionszustandes ist nach erfolgter Risikostratifizierung vor …

Autoren:
Samira Ben Brahim, PD Dr. med. Daniel Hartmann, PD Dr. med. Michael W. Müller, Prof. Dr. med. Helmut Friess

18.10.2020 | Gliome | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 10/2020

CME: Diagnose und Therapie der Gliome des Erwachsenen

In der 2016 erschienenen vierten revidierten WHO-Klassifikation der Tumoren des zentralen Nervensystems wurden erstmalig neben histopathologischen auch molekulare Eigenschaften der Tumoren berücksichtigt. Das hat auch Einfluss auf die Behandlung von Gliomen. Lesen Sie in der folgenden Übersicht, wie aktuell in der Diagnostik, Behandlung, Nachsorge und Supportivtherapie von erwachsenen Gliompatienten vorgegangen wird.

Autor:
PD Dr. med. Markus W. Groß

15.10.2020 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 10/2020

CME: So impfen Sie sicher bei Multipler Sklerose

Die Multiple Sklerose ist grundsätzlich keine Kontraindikation für eine Impfung. Impfungen schützen vielmehr vor Infektionen oder schwächen sie ab und bieten dadurch einen Schutz vor MS-Krankheitsaktivität. Im Hinblick auf eine Behandlung mit immunsuppressiven Therapien sind allerdings bestimmte zeitliche Abstände zu beachten.

Autor:
Prof. Dr. med. MHBA Mathias Mäurer

14.10.2020 | Intelligenzminderung | Übersicht Open Access

Intelligenzminderung und Schuldfähigkeit

Wer zur Frage der Schuldfähigkeitsbeurteilung bei Intelligenzminderung in forensisch-psychiatrischen Lehrbüchern nachschlägt, findet vielfach und teils sehr anschaulich in schematischer Aufbereitung eine Beurteilungsmaßgabe, dass bei schwerster …

Autor:
Dr. med. Jan Lange

12.10.2020 | COVID-19 | Leitlinie | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

S1-Leitlinie: Neurologische Manifestationen bei COVID-19

Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Diese S1-Leitlinie spricht Handlungsempfehlungen für die Versorgung von Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion hinsichtlich neurologischer Manifestationen, von Patienten mit neurologischer Erkrankung mit und ohne SARS-CoV-2-Infektion und für den Schutz des versorgenden Personals aus. Dabei soll diese Leitlinie in der neurologischen Praxis und Klinik einfach anwendbar sein.

Autor:
Prof. Dr. med. Peter Berlit

12.10.2020 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Antisynthetasesyndrome

Die Antisynthetasesyndrome sind seltene Autoimmunerkrankungen. Kennzeichnend ist das Vorhandensein mindestens eines der drei Hauptsymptome Myositis, interstitielle Lungenerkrankung oder Arthritis, die möglichen Nebensymptome Mechanikerhände/-füße …

Autoren:
Dr. med. Jutta Bauhammer, Prof. Dr. med. Christoph Fiehn

12.10.2020 | Multiple Sklerose | Leitthema

Mikrobiota und Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, die maßgeblich von autoreaktiven Lymphozyten geprägt ist. Ein Faktor, der zur Aktivierung dieser autoreaktiven Lymphozyten beitragen könnte, ist der Einfluss …

Autoren:
Dr. L. A. Gerdes, Dr. H. Yoon, Dr. A. Peters

09.10.2020 | Fieberkrämpfe | CME

Fieberkrämpfe

Fieberkrämpfe (FK) kommen zwischen dem 6. Lebensmonat und 6. Lebensjahr vor (kumulative Inzidenz 3–4 %). Die Altersabhängigkeit resultiert aus der Unreife des Zentralnervensystems vor einem genetischen Hintergrund. Die Mehrzahl tritt innerhalb von …

Autor:
Prof. Dr. Gerhard Kurlemann

08.10.2020 | COVID-19 | Schwerpunkt Zur Zeit gratis

Psychologische Kopfschmerztherapie in Zeiten von COVID-19

Die COVID-19-Pandemie mit den behördlich angeordneten Maßnahmen wirkt sich auf Patienten mit Kopfschmerz individuell sehr unterschiedlich aus. Psychologische Behandlungen können weiterhin angewendet werden – unter bestimmten Einschränkungen. Generell gilt es, die durch die Pandemie bedingten Auswirkungen zu erkennen und zu berücksichtigen.

Autoren:
Dr. phil. T. Dresler, A.-L. Guth, J. Lüpke, P. Kropp

06.10.2020 | Morbus Parkinson | Leitthema

Die Rolle des Darmmikrobioms beim idiopathischen Parkinson-Syndrom

Die Verbindung zwischen Darm und Gehirn, die sog. Darm-Hirn-Achse, und das Nervensystem des Darms haben in den vergangenen Jahren zunehmendes wissenschaftliches Interesse gefunden. Die Kommunikationswege zwischen beiden Organen sind vielfältig und …

Autoren:
PD Dr. M. M. Unger, Dr. A. Becker, A. Keller, K.-H. Schäfer, A. Schwiertz, W. H. Oertel

06.10.2020 | Demenz | Übersichten Open Access

Gedächtnisambulanzen in Deutschland – strukturell-organisatorische Voraussetzungen und Aufgabenfelder

Gedächtnisambulanzen (GA) sind spezialisierte medizinische Einrichtungen für die Diagnostik und Differenzialdiagnostik, Behandlung und Beratung von Patienten mit kognitiven Störungen im höheren Alter. Es existieren mindestens 200 GA in …

Autoren:
Dr. med. Lucrezia Hausner, Lutz Frölich, Christine A. F. von Arnim, Jens Bohlken, Richard Dodel, Markus Otto, Michael Rapp, Jörg Schulz, Tilmann Supprian, M. Axel Wollmer, Frank Jessen, Deutsches Netzwerk Gedächtnisambulanzen

Nächster Veranstaltungstermin

  • 09.11.2020 - 14.11.2020 | Events | Wien | Veranstaltung

    Update Refresher 2020

    Kongressthemen: Allgemeinmedizin, Allergologie, EKG, Psychiatrie und Psychotherapie, Pädiatrie, Kardiologie. Veranstaltungsort: Wien. Wiss. Leitung: Univ.Prof. Dr.Günter Kreijs. 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Bildnachweise