Skip to main content
main-content

Neurologie

Aktuelle Übersichtsarbeiten

29.06.2020 | COVID-19 | COVID-19 Zur Zeit gratis

Zerebrovaskuläre Vorerkrankung mit COVID-19-Mortalität assoziiert

In einer englischsprachigen, systematischen Metaanalyse wurde untersucht, ob zerebrovaskuläre Vorerkrankungen die Wahrscheinlichkeit an COVID-19 zu versterben erhöhen. Im Gegensatz zu einer zuvor publizierten Metaanalyse konnten die Autoren einen signifikanten Zusammenhang nachweisen.

Autoren:
Ying Wang, Li Shi, Yadong Wang, Guangcai Duan, Haiyan Yang

25.06.2020 | Trigeminusneuralgie | Wissenschaft für die Kitteltasche

Akupunktur und Trigeminusneuralgie

Bei der Trigeminusneuralgie handelt es sich um einen blitzartig einschießenden einseitigen Gesichtsschmerz. Er ist extrem stark und tritt bevorzugt im Versorgungsgebiet des 2. und 3. Trigeminusasts auf [ 1 ]. Der Leidensdruck der Betroffenen ist …

Autor:
Kevin Hua

25.06.2020 | Essstörungen | Leitthema

„E-mental health“ und psychiatrische Erkrankungen – Alles nur Hype?

Die psychosomatische Epileptologie beschäftigt sich mit einer großen Zahl unterschiedlicher psychiatrischer und psychosomatischer Krankheitsbilder. Vor dem Hintergrund zunehmender Rechenleistung von Computern, Smartphones und Internet und einer …

Autoren:
Dr. Christoph Kurth, Viola Wegerer, Bernhard J. Steinhoff

25.06.2020 | Epilepsie | Leitthema

Psychogen oder epileptisch: 2 Fallberichte

Wir berichten über 2 Patientinnen mit differenzialdiagnostisch schwieriger Konstellation. In beiden Fällen wurden durch den EEG-Befund bzw. anamnestische Details „falsche Fährten“ gelegt. Implikationen für die Praxis werden diskutiert.

Autoren:
Ahmed Gaballa, Friedrich G. Woermann, Matthias Hoppe, Christian Brandt

25.06.2020 | Pseudotumor cerebri | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Wissenswertes für Pädiater

Die erweiterte S1-Leitlinie zur Lumbalpunktion gibt eine aktuelle Übersicht, wann und bei welchen Patienten eine Lumbalpuktion angezeigt ist und was bei der Durchführung unbedingt beachtet werden sollte - vieles ist auch für den Pädiater relevant.

Autoren:
Prof. Dr. med. Hayrettin Tumani, Dr. med. Thomas Hoppen

24.06.2020 | Thrombozytenaggregationshemmer | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 6/2020

Lakunäre Schlaganfälle

Lakunäre Schlaganfälle sind kleine subkortikale Ischämien, die bis zu einem Drittel aller Schlaganfälle verursachen. Es ist allerdings wichtig, zwischen einem möglichen lakunären Syndrom und einem nachgewiesenen lakunären Schlaganfall zu …

Autoren:
Dr. med. Ewgenia Barow, Prof. Dr. med. Götz Thomalla

22.06.2020 | Muskelatrophie Typ Werdnig-Hoffmann | Leitthema Open Access

Analyse der Spontanmotorik im 1. Lebensjahr: Markerlose 3-D-Bewegungserfassung zur Früherkennung von Entwicklungsstörungen

Kinder mit motorischer Entwicklungsstörung profitieren von einer frühen Entwicklungsförderung. Eine frühe Diagnosestellung in der kinderärztlichen Vorsorge (U2–U5) kann durch ein automatisiertes Screening verbessert werden. Bisherige Ansätze einer …

Autoren:
Carmen Parisi, Nikolas Hesse, Uta Tacke, Sergi Pujades Rocamora, Astrid Blaschek, Mijna Hadders-Algra, Michael J. Black, Florian Heinen, Wolfgang Müller-Felber, PD Dr. med. A. Sebastian Schroeder

21.06.2020 | COVID-19 | Case Report Zur Zeit gratis

Risiken der Antikoagulation bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Bei COVID-19 wird von manchen Experten eine Antikoagulation empfohlen, um das Risiko prothrombotischer Komplikationen zu minimieren. Anhand dreier Fallstudien von kritisch kranken COVID-19-Patienten, die intrakranielle Blutungen erleiden, werden mögliche Risiken der Antikoagulation diskutiert.

Autoren:
Muhammad Usman Ghani, Mukesh Kumar, Usman Ghani, Fnu Sonia, Syed Ali Abbas

17.06.2020 | Arthropoden | CME Fortbildung | Ausgabe 6/2020

CME: Durch Mücken übertragbare Erkrankungen

Nach statistischer Einschätzung sind Stechmücken derzeit die gefährlichsten Tiere der Welt – gefolgt vom Menschen selbst. Zahlreiche Krankheitserreger können von diesen blutsaugenden Insekten auf den Menschen übertragen werden und z.T. schwerwiegende und sogar tödlich verlaufende Erkrankungen auslösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Christoph Lübbert

15.06.2020 | Geistige Behinderung | Leitthema

Psychosomatische Epileptologie bei Menschen mit geistiger Behinderung

Der Begriff der psychosomatischen Epileptologie hat sich in den letzten Jahren im deutschen Sprachgebrauch etabliert. Gleichwohl fehlt es in der veröffentlichten Literatur an einer präzisen Definition. In der Praxis bezieht der Begriff sich auf …

Autor:
Dr. Christian Brandt

14.06.2020 | COVID-19 | Letter to the Editors Zur Zeit gratis

Zerebrale Beteiligung bei COVID-19 und EEG-Korrelate

Bei welchen COVID-19-Patienten ist eine Schädigung des Hirns zu erwarten, welche Systeme sind parallel betroffen und lässt sich eine zerebrale Beteiligung per EEG nachweisen? Anhand einer Studie von 18 Fällen analysieren die Autoren der englischsprachigen Arbeit diese Fragen.

Autoren:
Giordano Cecchetti, Marco Vabanesi, Raffaella Chieffo, Giovanna Fanelli, Fabio Minicucci, Federica Agosta, Moreno Tresoldi, Alberto Zangrillo, Massimo Filippi

12.06.2020 | Apoplex | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Wertvolles Instrument bei schwer geschädigtem Gehirn

Zwar gibt es derzeit keinen Konsens über die Rolle nicht invasiver Hirnstimulationsverfahren in der Rehabilitation nach einem Schlaganfall. Allerdings könnten sie sich als wertvoll erweisen, indem sie neuromodulatorische Veränderungen und die …

Autoren:
Dr. med. Brigitte Zrenner, Dr. med. David Baur, Prof. Dr. med. Ulf Ziemann, Pedro Caldana Gordon

11.06.2020 | Aneurysmen | Leitthema

Multifokale arterielle Aneurysmen – eine eigene Entität?

Arterielle Aneurysmen können akute und subakute Komplikationen verursachen. Beim abdominellen Aortenaneurysma besteht beispielsweise im Falle einer Ruptur eine Sterblichkeit von ca. 80 % [ 1 ]. Die klinischen Entscheidungsalgorithmen orientieren …

Autoren:
Prof. Dr. M. Hakimi, A. Leiser, U. Wenger, A. Stellmes, R. Seelos

10.06.2020 | COVID-19 | Review Zur Zeit gratis

Metaanalyse der bisher berichteten neurologischen COVID-19-Manifestationen

In der englischsprachigen Arbeit wurden Daten aus 41 Artikeln zu neurologischen Manifestationen innerhalb einer Metaanalyse systematisch ausgewertet. Drei verschiedene Kategorien von neurologischen Manifestationen von COVID-19 kristallisierten sich heraus und es wurde versucht, die zugrunde liegenden Mechanismen zu erklären.

Autoren:
Lei Wang, Yin Shen, Man Li, Haoyu Chuang, Youfan Ye, Hongyang Zhao, Haijun Wang

10.06.2020 | Karpaltunnelsyndrom | CME | Ausgabe 3/2020

Operative Behandlung des Karpaltunnelsyndroms: offene Retinakulumspaltung und Hypothenarfettlappenplastik beim Rezidiv

Nach der Lektüre dieses Beitrags … sind Ihnen die Symptome und die Diagnostik des Karpaltunnelsyndroms bekannt, wissen Sie um die operativen Behandlungsmöglichkeiten des Karpaltunnelsyndroms, kennen Sie die Gefahren und Komplikationen der offenen …

Autoren:
A. Ayache, F. Unglaub, M. F. Langer, L. P. Müller, J. Oppermann, S. Löw, PD Dr. C. K. Spies

10.06.2020 | Multiple Sklerose | Übersichten Open Access

Ocrelizumab zur Behandlung der Multiplen Sklerose

Ocrelizumab ist ein monoklonaler Antikörper, der sich gegen das Differenzierungsantigen CD20 richtet und zu einer effektiven längerfristigen Depletion von Lymphozyten, insbesondere von B‑Zellen, führt. Unlängst publizierte Phase-3-Studien belegen …

Autoren:
Jonas Graf, Philipp Albrecht, Norbert Goebels, Orhan Aktas, FRCP Prof. Dr. Hans-Peter Hartung

10.06.2020 | Epilepsie | Leitthema

Ketogene Ernährungstherapien: Grundlagen der Durchführung und Anwendung bei angeborenen Stoffwechselstörungen

Ketogene Ernährungstherapien (KETh) umfassen verschiedene Ernährungsformen, denen die Reduktion der Kohlenhydratzufuhr bei gleichzeitiger Steigerung der Fettzufuhr gemeinsam ist. Unterschieden werden muss zwischen KETh als Lifestyle-Maßnahme und …

Autoren:
A. Höller, T. Zöggeler, B. Meisinger, U. Albrecht, D. Karall, M. Baumann, PD Dr. med. Dipl. oec. troph. S. Scholl-Bürgi

09.06.2020 | COVID-19 | Original article Zur Zeit gratis

Eine Komplikation der COVID-19-Erkrankung: Delir

In dieser systematischen englischsprachigen Arbeit wird die Häufigkeit und Pathogenese eines Delirs bei der COVID-19-Erkrankung untersucht. Welche Patienten entwickeln häufig eine geistige Verwirrtheit, wie kann dem vorgebeugt und wie in der Klinik darauf reagiert werden?

Autoren:
Gabriele Cipriani, Sabrina Danti, Angelo Nuti, Cecilia Carlesi, Claudio Lucetti, Mario Di Fiorino

05.06.2020 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | Leitthema

Hochauflösende Respirometrie zur Beurteilung der Mitochondrienfunktion bei PAVK

Bei Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK) kommt es durch ein limitiertes Sauerstoffangebot zu einer Myopathie im Versorgungsgebiet der kompromittierten Arterie. Das histomorphologische Korrelat dieser Myopathie ist eine …

Autoren:
Dr. J. P. Frese, A. Gratl, B. Raude, F. Speichinger, D. Pesta, A. Greiner

05.06.2020 | Migräne | Leitthema Open Access

Migräne im Kindes- und Jugendalter – Ausblick auf innovative Behandlungsansätze im Rahmen multimodaler Therapiekonzepte

Die Migräne ist auch im Kindes- und Jugendalter ein häufiges, aber in klinischer Versorgung und Wissenschaft oft unterrepräsentiertes Krankheitsbild. Gerade im Kindes- und Jugendalter bestehen relevante Einschränkungen der Lebensqualität durch das …

Autoren:
Dr. med. Michaela Veronika Bonfert, Corinna Börner, Lucia Gerstl, Iris Hannibal, Nina Mathonia, Kristina Huß, Birte Rahmsdorf, Christina Kainz, Birgit Klose, Helene Koenig, Giada Urban, Paul Schandelmaier, Tabea Renner, Lucia Albers, Sandro Manuel Krieg, Nico Sollmann, Florian Heinen, Mirjam Natascha Landgraf

Nächster Veranstaltungstermin

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Bildnachweise