Skip to main content
main-content

18.08.2020 | Neurologische Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Funktionelle Magnetresonanztomografie in der Pharmakologie
NeuroTransmitter 7-8/2020

Methoden, Anwendung und Fallstricke

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 7-8/2020
Autoren:
Marie Wölfer, Prof. Dr. med. Martin Walter
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s15016-020-7474-1 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.
Die funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRT) kann als sehr sensitive und nicht invasive Methode zur Messung subtiler Veränderungen im Gehirn völlig neue Einblicke in zentrale Wirkmechanismen von Medikamenten geben. Dies lässt sich zur Erforschung der Pathomechanismen neuropsychiatrischer Erkrankungen, für die Objektivierung bisheriger Medikamentenwirkungen und zur Entwicklung neuer Pharmakotherapien nutzen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

NeuroTransmitter 7-8/2020 Zur Ausgabe

Die Verbände informieren

KIM-Dienst bestellen!

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Bildnachweise