Skip to main content
main-content

Neuropathischer Schmerz

CME: Prophylaxe und Therapie der chemotherapieinduzierten Polyneuropathie

Neuronen

Die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie ist eine der am stärksten beeinträchtigenden Nebenwirkungen einer Tumorbehandlung mit neurotoxischen Substanzen. Wie Sie sie verhindern und therapieren, lesen Sie in diesem Beitrag.

Schmerzmanagement

CME: Schmerz bei Patienten mit Morbus Parkinson – was sind die Ursachen?

Patient mit Morbus Parkinson

Neben altersbedingt gehäuft auftretenden Wirbelsäulen- und Gelenkschmerzen führt Morbus Parkinson selbst durch Rigor, Akinese und Haltungsstörungen zu Schmerzen, die die orthopädisch bedingten Schmerzen überlagern können. Hier muss der behandelnde Neurologe die Schmerztherapie leiten und überwachen.

Prognosefaktor im Alter

Dauerschmerz: Kognition lässt nach, Demenzrisiko steigt

Patient mit Rückenschmerzen beim Arzt

Wird der Geist träger, geht dies mit Verlusten bei Lebensqualität und Unabhängigkeit im Alter einher. Eine US-Studie hat jetzt den Einfluss persistierender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. 

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

13.06.2018 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Prophylaxe und Therapie der chemotherapieinduzierten Polyneuropathie

Die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie ist eine der am stärksten beeinträchtigenden Nebenwirkungen einer Tumorbehandlung mit neurotoxischen Substanzen. Wie Sie sie verhindern und therapieren, lesen Sie in diesem Beitrag.

Autor:
Dr. med. Susanne Koeppen

29.01.2018 | Morbus Parkinson | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2018

CME: Schmerz bei Patienten mit Morbus Parkinson – was sind die Ursachen?

Neben altersbedingt gehäuft auftretenden Wirbelsäulen- und Gelenkschmerzen führt Morbus Parkinson selbst durch Rigor, Akinese und Haltungsstörungen zu Schmerzen, die die orthopädisch bedingten Schmerzen überlagern können. Hier muss der behandelnde Neurologe die Schmerztherapie leiten und überwachen.

Autor:
PD Dr. med. Oliver Rommel

11.12.2017 | Gelenkschmerzen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SERIE | Ausgabe 21-22/2017

Läsionen des Nervus peronaeus

Die Kompression des Nervus peronaeus in der Knieregion verursacht Schmerzen, die am lateralen Knie beginnen und in den Unterschenkel und Fußrücken ausstrahlen. Mögliche Ursachen für eine Läsion des N. peronaeus sind direkte Traumen, Fibulafrakturen, Ganglien oder Exostosen.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Alexander Schuh, Prof. Dr. med. René Handschu, Thomas Eibl, Dr. med. Michael Janka, Dr. Wolfgang Hönle

14.11.2017 | Polyneuropathie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Kribbeln und Schmerzen — wie können Sie helfen?

Die Diagnose Neuropathie beschreibt die Schädigung eines oder mehrerer peripherer Nerven. Die Ätiologie ist sehr vielfältig und variabel. In diesem Fortbildungsbeitrag liegt der Fokus auf Diagnostik & Therapie der Polyneuropathie.  

Autoren:
Prof. Dr. med. Peter Berlit, Jeffrie Hadisurya

03.10.2017 | Krankheiten des peripheren Nervensystems | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9-10/2017

CME: Wie Sie die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie behandeln

Chemotherapie ist in der medialen Wahrnehmung vor allem mit Übelkeit, Erbrechen und Haarausfall assoziiert. Längerfristig ist für die Patienten oft bedeutsamer, dass sich eine chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie (CIPN) entwickelt. Deren Prävention und Therapie ist eine wichtige Aufgabe.

Autoren:
PD Dr. med. Ulrich Schuler, Susanne Heller

25.09.2017 | Apoplex | journal club | Ausgabe 9/2017

Schmerzen nach Schlaganfall durch tiefe Hirnstimulation lindern?

Schmerzen nach Schlaganfall sind schwer zu behandeln. Ein typisches Symptom ist die Anästhesia dolorosa, die Kombination aus Anästhesie und Schmerz auf der betroffenen Körperseite. Auch invasive Verfahren wie die tiefe Hirnstimulation (THS) hatten bisher nur mäßige Erfolge gezeigt.

Autor:
Prof. Dr. med. Claudia Sommer

28.06.2017 | Neuropathischer Schmerz | Neues aus der Forschung | Ausgabe 5/2017

Botox hilft bei neuropathischem Schmerz

Eine Post-hoc-Subgruppenanalyse bei Patienten mit peripherer Nervenverletzung

Nach subkutan injiziertem Botulinumtoxin A zeigte sich bei neuropathischem Schmerz in der hier vorgestellten Studie nach 24 Wochen eine signifikante Schmerzlinderung, die mittels einer neu durchgeführten post-hoc Analyse auch für die Patienten mit peripherer Nervenverletzung nachweisbar war.

Autoren:
L. Eitner, J. Vollert, C. Maier, N. Attal

24.01.2017 | Neuropathischer Schmerz | journal club | Ausgabe 1/2017

Botulinumtoxin A gegen chronisch neuropathische Schmerzen?

Botulinumtoxin A ist zur Behandlung von Dystonien, Spastik und chronischer Migräne zugelassen. Nun wurde getestet, ob die lokale Injektion von Botulinumtoxin bei chronisch neuropathischen Schmerzen nach und bei peripherer Nervenschädigung wirksam ist.

Autor:
Springer Medizin

01.02.2016 | Trigeminusneuralgie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2016

Orofazialer Schmerz - Trigeminusneuralgie und posttraumatische Trigeminusneuropathie

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

 Orofaziale Schmerzen (OFS) mit neuralgiformer Symptomatik konfrontieren den Behandler nicht selten mit differenzialdiagnostischen Zweifeln und Fehlinterpretationen. Nach der Lektüre dieser Lerneinheit passiert Ihnen dies nicht mehr.

Autor:
Doz. Dr. Dr. V. Thieme

01.02.2016 | Neuropathischer Schmerz | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2016

In Betracht ziehen? Cannabinoiden bei neuropathischen Schmerzsyndromen

Eine systematische Übersichtsarbeit von randomisierten, kontrollierten Studien

Die systematische Literatursuche zum Thema "Cannabis" und "neuropathischer Schmerz" kam zu unterschiedlichen Ergebnissen im Bezug auf Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit von Cannabinoiden.

Autoren:
Prof. Dr. F. Petzke, E. K. Enax-Krumova, W. Häuser
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Buchkapitel zum Thema

2015 | Neuropathischer Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Neuropathische Schmerzen

Neuropathische Schmerzen sind bedingt durch Läsionen im somatosensorischen System. Charakteristische, aber nicht exklusive Merkmale sind spontane Brennschmerzen, elektrisierende und einschießende Schmerzen, Hyperalgesie und Allodynie. Das …

2017 | Neuropathischer Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Neuropathischer Schmerz und CRPS

Mit dem vorliegenden Beitrag möchten die Verfasser das Verständnis für die komplexen Aspekte bei neuropathischen Schmerzsyndromen, insbesondere bei Phantomschmerzen und dem CRPS (»complex regional pain syndrome«, alte Bezeichnung Morbus Sudeck) …

2015 | Neuropathischer Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Neuropathischer Schmerz Schmerz neuropathischer

Neuropathische Schmerzen sind im klinischen Alltag häufig anzutreffen. Zumeist sind sie unterdiagnostiziert und daher unterbehandelt. Sie sind definiert als Schmerzen, die durch eine Läsion oder Erkrankung des peripheren und/oder zentralen …

2015 | Neuropathischer Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

Schmerz bei neurologischen Erkrankungen

M. Parkinson M. Parkinson beginnt mit unspezifischen Symptomen wie Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Leistungsabfall, Verstopfung, depressiven Verstimmungen, eingeschränktem Geruchssinn, Schlafstörungen oder schmerzhaften Muskelverspannungen, die meist …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise