Skip to main content
main-content

17.01.2018 | Original Article | Ausgabe 3/2018

Metabolic Brain Disease 3/2018

Neuroprotective effect of p-coumaric acid in mice with cerebral ischemia reperfusion injuries

Zeitschrift:
Metabolic Brain Disease > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Romgase Sakamula, Wachiryah Thong-asa

Abstract

Cerebral ischemia reperfusion (IR) is associated with neuronal death, which leads to disability and cognitive decline. The pathomechanism occurs because ischemia is exacerbated during the reperfusion period. Neuronal damage susceptibility depends on the affected brain areas and the duration of ischemia. Prevention and supplementation to neurons may help them endure during IR and further benefit them in rehabilitation. We investigated the protective effect of p-coumaric acid (PC) on cerebral IR injuries in mice. We randomly divided 30 male ICR mice into 3 groups of Sham (received vehicle and not induced IR), Control-IR (received vehicle and induced IR) and PC-IR (received 100 mg/kg PC and induced IR). We orally administered vehicle or 100 mg/kg of p-coumaric acid for 2 weeks before inducing the cerebral IR injuries by using 30 min of a bilateral common carotid artery occlusion followed by a 45-min reperfusion. We induced the IR condition in the Control-IR and PC-IR groups but not the Sham group, and only the PC-IR group received p-coumaric acid. After IR induction, we sacrificed all the mice and collected their brain tissues to evaluate their oxidative statuses, whole brain infarctions and vulnerable neuronal deaths. We studied the whole-brain infarction volume by 2, 3, 5-triethyltetrazoliumchloride staining of sections. We performed a histological investigation of the vulnerable neuronal population in the dorsal hippocampus by staining brain sections with 0.1% cresyl violet. The results indicated that IR caused significant increases in calcium and malondialdehyde (MDA) levels, whole brain infarction volume and hippocampal neuronal death. Pretreatment with p-coumaric acid significantly reduced MDA levels, whole-brain infarction volume and hippocampal neuronal death together and increased catalase and superoxide dismutase activities. We conclude here that pretreating animals with p-coumaric acid can prevent IR-induced brain oxidative stress, infarction size and neuronal vulnerability to death in cerebral IR injuries.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Metabolic Brain Disease 3/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise