Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Basic Neurosciences, Genetics and Immunology - Original Article | Ausgabe 9/2009

Journal of Neural Transmission 9/2009

Neuroprotective effects of probenecid in a transgenic animal model of Huntington’s disease

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 9/2009
Autoren:
Eniko Vamos, Krisztina Voros, Denes Zadori, Laszlo Vecsei, Peter Klivenyi

Abstract

Huntington’s disease (HD) is an autosomal dominantly inherited disorder, caused by an expanded polyglutamine region of a protein called huntingtin. The excitotoxicity, oxidative damage and altered membrane transport may have an important role in the pathogenesis of HD. Probenecid is a non-selective inhibitor of multidrug resistance-associated proteins, but it also inhibits organic anion transporters. In this study, we examined the effects of probenecid on the survival, behaviour and immunohistochemical changes in the N171-82Q transgenic mouse model of HD. After probenecid administration, the duration of survival improved by 35%. The motor activity was significantly ameliorated as compared with the control transgenic group. Probenecid treatment significantly reduced the neuronal loss and the number of neuronal intranuclear aggregates. These results suggest that probenecid may exert a neuroprotective effect by increasing the membrane transport of protective compounds, and/or inhibiting the toxic compounds.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Journal of Neural Transmission 9/2009 Zur Ausgabe

Basic Neurosciences, Genetics and Immunology - Short Communication

Role of the metabotropic glutamate receptor subtype 1 in the Harmaline-induced tremor in rats

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher