Skip to main content
main-content

Neuroradiologie

Empfehlungen der Redaktion

15.06.2018 | Apoplex | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Bildgebung beim akuten ischämischen Schlaganfall: Was können Algorithmen?

Es existieren mehrere automatische Analyseverfahren mit der Zielsetzung, mittels einer multimodalen CT- oder MRT-Bildgebung den thromboembolischen Gefäßverschluss, den Infarktkern und das potenziell infarktgefährdete Gewebe („tissue at risk“) darzustellen. Wir werfen einen Blick auf die Verwendung dieser Verfahren.

27.06.2018 | Strahlentherapie | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Strahlentherapie: Das Wichtigste zu Zielvolumenkonzepten

Je besser die Bildgebung ist, umso verlässlicher lässt sich bei einer strahlentherapeutischen Behandlung der Tumor lokalisieren. Unsere umfassende Übersicht bringt Ihnen die wichtigsten bildgebenden Grundlagen zu Zielvolumenkonzepten näher und macht Sie fit für die Bestrahlungsplanung!

25.04.2018 | Neuroradiologie | Clinical Case | Ausgabe 2/2018

Nach 15 Jahren wuchs der Tumor...

Ein 54-jähriger Patient stellt sich mit einer schmerzlosen Raumforderung am Hinterkopf vor. Bemerkt hatte er die Läsion schon vor 15 Jahren, aber erst in den vergangenen drei Jahren begann die Raumforderung an Größe zuzunehmen. Ihre Diagnose?

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

13.07.2018 | Neuroradiologie | Nachrichten

MRT-Studie: Weg mit der Krawatte vom Männerhals!

Der „gesellschaftlich akzeptierten Strangulation“ ein Ende zu setzen, fordern Kieler Neurologen: Die Krawatte sei nicht nur unbequem, sie vermindere auch nachweislich die Gehirndurchblutung.

27.06.2018 | Strahlentherapie | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Strahlentherapie: Das Wichtigste zu Zielvolumenkonzepten

Je besser die Bildgebung ist, umso verlässlicher lässt sich bei einer strahlentherapeutischen Behandlung der Tumor lokalisieren. Unsere umfassende Übersicht bringt Ihnen die wichtigsten bildgebenden Grundlagen zu Zielvolumenkonzepten näher und macht Sie fit für die Bestrahlungsplanung!

17.06.2018 | Leitsymptom Kopfschmerz | Nachrichten

Symptomerklärender Befund im Kopf-MRT jeder vierten Schwangeren

Eine MRT-Diagnostik in der Schwangerschaft ist kein Spaziergang. Deshalb gilt es gut abzuwägen, wie notwendig die Untersuchung ist. Berliner Neurologen sind jetzt auf Symptome gestoßen, die ein MRT bei plötzlichem Kopfschmerz rechtfertigen.

Kommentierte Studienreferate

  • 22.05.2017 | Metastasen | journal club | Ausgabe 4/2017

    Wirksamkeit und Toxizität der stereotaktischen Radiochirurgie

    Mit einer Studie zu Metastasen im Hirnstamm wurden drei Ziele verfolgt: die Sicherheit der stereotaktischen sollte bewertet und ihre Wirksamkeit für diese Patienten definiert werden. Zudem sollten klinische und therapiebedingte Faktoren bewertet werden, die das Überleben der Patienten nach Radiochirurgie beeinflussen.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

27.06.2018 | Strahlentherapie | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Strahlentherapie: Das Wichtigste zu Zielvolumenkonzepten

Je besser die Bildgebung ist, umso verlässlicher lässt sich bei einer strahlentherapeutischen Behandlung der Tumor lokalisieren. Unsere umfassende Übersicht bringt Ihnen die wichtigsten bildgebenden Grundlagen zu Zielvolumenkonzepten näher und macht Sie fit für die Bestrahlungsplanung!

15.06.2018 | Apoplex | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Bildgebung beim akuten ischämischen Schlaganfall: Was können Algorithmen?

Es existieren mehrere automatische Analyseverfahren mit der Zielsetzung, mittels einer multimodalen CT- oder MRT-Bildgebung den thromboembolischen Gefäßverschluss, den Infarktkern und das potenziell infarktgefährdete Gewebe („tissue at risk“) darzustellen. Wir werfen einen Blick auf die Verwendung dieser Verfahren.

08.06.2018 | Stroke Unit | Review

Neues zur Mobile Stroke Unit

Seit dem Auftritt des weltweit ersten Schlaganfall-Rettungswagen in Homburg/Saar vor 10 Jahren, hat sich das Konzept der Mobile Stroke Unit zur prähospitalen Schlaganfalltherapie weltweit ausgebreitet. Zeit für ein Update!

Aktuelle Meldungen

Test Yourself

MRT-Kolloquium

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

27.06.2018 | Strahlentherapie | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Strahlentherapie: Das Wichtigste zu Zielvolumenkonzepten

Je besser die Bildgebung ist, umso verlässlicher lässt sich bei einer strahlentherapeutischen Behandlung der Tumor lokalisieren. Unsere umfassende Übersicht bringt Ihnen die wichtigsten bildgebenden Grundlagen zu Zielvolumenkonzepten näher und macht Sie fit für die Bestrahlungsplanung!

28.05.2018 | Pränatale und perinatale Diagnostik | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Wann ist die fetale MRT gefragt?

Die wichtigste pränatale Diagnostik stellt die Ultraschalluntersuchung dar, oft in Kombination mit der Dopplersonographie. Doch bei fetalen Pathologien, wie ZNS-Anomalien oder thorakalen Fehlbildungen, kommt sie an ihre technischen Grenzen. Eine gute Ergänzung stellt dann die MRT dar.

24.05.2018 | Neuroradiologie | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Bildgebung der Dandy-Walker-Malformation

Fehlbildungen und Anomalien des zentralen Nervensystems kommen deutlich häufiger vor als in anderen Organen. Die häufigste der zerebralen Malformationen ist die Dandy-Walker-Malformation. Einen Rundumblick zu Bildgebung, Befundstellung & Differentialdiagnosen dieser Malformation, gibt Ihnen unsere Übersicht.

17.05.2018 | Hirntumoren | Leitthema | Ausgabe 7/2018

So unterscheiden Sie Rathke-Zyste, Kraniopharyngeom & Kolloidzyste

Rathke-Zyste, Kraniopharyngeom & Kolloidzyste verursachen entsprechend ihrer Lokalisation ähnliche Symptome. Um herauszufinden, welcher dieser drei gutartigen Tumoren hinter Kopfschmerzen, Sehstörungen & endokrinologischen Störungen steckt, ist die Bildgebung unabdingbar.

Meistgelesene Beiträge

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Radiologen

Zeitschriften für das Fachgebiet Radiologie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Radiologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise