Skip to main content
main-content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 17/2020

08.10.2020 | Neurotomie | FB_Seminar

Hypertonietherapie

Die renale Denervierung - eine akademische Spielerei?

Hypertonietherapie -- Autor: U. Wenzel

verfasst von: Ulrich Wenzel

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 17/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Regelmäßig kommen Patienten in die Hochdrucksprechstunde und haben eine Überweisung mit der Frage: Therapieresistente arterielle Hypertonie, renale Denervierung? Diese Patienten nehmen bereits viele Antihypertensiva und haben weiterhin exzessiv hohe Blutdruckwerte. Was können Sie diesen Patienten sagen? …
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Hypertonietherapie
Die renale Denervierung - eine akademische Spielerei?
Hypertonietherapie -- Autor: U. Wenzel
verfasst von
Ulrich Wenzel
Publikationsdatum
08.10.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 17/2020
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-020-4358-z

Weitere Artikel der Ausgabe 17/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 17/2020 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE
Arterielle Hypertonie

Klinische Daten bestätigen renale Denervation mit Ultraschall

Neue TRIO-Daten zeigen RDN mit Ultraschall („Paradise“-System) als sinnvolle Therapieergänzung zur Blutdrucksenkung bei unkontrollierter Hypertonie. Die überaktiven Nierennerven werden durch eine 360°Sonikation verödet. Das Kühlsystem „HydroCooling“ im Ballonkatheter schützt die Arterienwand.