Skip to main content
main-content

26.04.2013 | Medizin aktuell | Ausgabe 2/2013

Orthopädie & Rheuma 2/2013

Neutrophile Granulozyten induzieren die Bildung von Gichttophi

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 2/2013
Autor:
hub
In der Diagnostik der Gicht sollte die Punktion eines betroffenen Gelenks mit dem mikroskopischen Nachweis von Uratkristallen der diagnostische Goldstandard sein. Doch tatsächlich werde diese aussagekräftige Maßnahme in weniger als 10% der Hausarztpraxen durchgeführt, bedauerte Manger. Aber auch mit einem Diagnose-Score lässt sich die Gicht mit einiger Treffsicherheit aufspüren. Manger stellte eine Studie vor, in der acht Kriterien zur Diagnose genutzt wurden:
  1. 1)

    mehr als eine Attacke einer akuten Arthritis

     
  2. 2)

    Mono- oder Oligo-Arthritis-Attacken

     
  3. 3)

    rasche Progression von Schmerz und Schwellung (binnen 24 Stunden)

     
  4. 4)

    Podagra

     
  5. 5)

    Hautrötung über dem betroffenen Gelenk

     
  6. 6)

    unilaterale Tarsitis

     
  7. 7)

    wahrscheinliche Tophi

     
  8. 8)

    Hyperurikämie.

     
...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Orthopädie & Rheuma 2/2013 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise