Skip to main content
main-content

01.12.2015 | Original Article | Ausgabe 10/2015

Surgical and Radiologic Anatomy 10/2015

New insights into the origin of the lumbrical muscles of the foot: tendinous slip of the flexor hallucis longus muscle

Zeitschrift:
Surgical and Radiologic Anatomy > Ausgabe 10/2015
Autoren:
Mi-Sun Hur, Jae-Hyoun Kim, Young-Chun Gil, Ho-Jeong Kim, Kyu-Seok Lee

Abstract

Purpose

The aim of this study was to clarify the origins of the lumbricals of the foot toward a better understanding of its precise action in the gait.

Methods

The lumbricals in the foot were investigated in 66 specimens of embalmed Korean adult cadavers.

Results

The first lumbrical arose as two muscle bellies from both the tendon of the FDL and the tendinous slip of the FHL in 83.3 %, and as one muscle belly from the tendon of the FDL or the tendinous slip of the FHL in 16.7 %. These two muscle bellies subsequently merged to form the muscle belly of the first lumbrical. The second lumbrical arose from the tendinous slips of the FHL for the second and third toes as well as the tendon of the FDL in all specimens. The third lumbrical arose from the tendinous slips of the FHL for the third and fourth toes in 69.7 %, and the fourth lumbrical arose from the tendinous slip of the FHL for the fourth toe in 18.2 %. Some deep muscle fibers of the fourth lumbrical arose from the tendinous slip of the FHL for the second toe in 4.5 %, for the third toe in 28.8 %, and for the fourth toe in 15.2 %.

Conclusions

The results of this study constitute new anatomical knowledge regarding the origin of the lumbricals, and provide insight into their specific role in production of gait. These findings will be useful for various types of surgery, biomechanics research, and rehabilitation programs.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2015

Surgical and Radiologic Anatomy 10/2015 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise