Skip to main content
Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie 5/2013

05.09.2013 | fortbildung

Nicht nur den Krebs behandeln, sondern auch die Schmerzen des Patienten

Onkologische Palliativmedizin

verfasst von: Dr. Christoph Aulmann, Dr. Irmtraud Hainsch-Müller

Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie | Ausgabe 5/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die erheblichen Fortschritte in der Therapie hämatologischer und onkologischer Erkrankungen bilden sich noch nicht adäquat in der Schmerztherapie bei den betroffenen Patienten ab. Entsprechende Leitlinien sowie die Verpflichtung zur Schmerztherapie wurden formuliert. Wie lassen sich diese Vorgaben in der Praxis umsetzen?

Literatur
  1. Dy SM et al. Evidence-Based Standards for Cancer pain Management.J Clin Oncol. 2008;26(23):3879–85.PubMedView Article
  2. Ripamonti C, Santini D. Management of Cancer Pain: ESMO Clinical Practice Guideline. Ann. Oncol. 2012; 23 (suppl7): vii139–vii154PubMedView Article
  3. Temel J et al. Early palliative care for patients with metastatic non-small-cell lung cancer. N Engl J Med. 2010;363(8):733–42.PubMedView Article
  4. Bandieri E et al. Impact of early access to palliative/supportive care intervention on pain management in patients with cancer. Ann Oncol. 2012;23(8):2016–20.PubMedView Article
  5. Oxford American Handbook of Hospice and palliative medicine, 1st ed. Oxford: Oxford University Press; 2011
  6. Deandrea S et al. Prevalence of undertreatment in cancer pain. A review of published literature. Ann Oncol. 2008 Dec;19(12):1985–91.PubMedView Article
  7. Bundesärztekammer: „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“, 2010
  8. Zimmer A, Meißner W. Prinzipien der pharmakologischen Tumorschmerztherapie. Onkologe. 2011; 17(11):1061–74.View Article
  9. Bausewein C et al. Palliativmedizin pocketcard Set, Grünwald: Börm Bruckmeier Verlag; 2010
Metadaten
Titel
Nicht nur den Krebs behandeln, sondern auch die Schmerzen des Patienten
Onkologische Palliativmedizin
verfasst von
Dr. Christoph Aulmann
Dr. Irmtraud Hainsch-Müller
Publikationsdatum
05.09.2013
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
InFo Hämatologie + Onkologie / Ausgabe 5/2013
Print ISSN: 2662-1754
Elektronische ISSN: 2662-1762
DOI
https://doi.org/10.1007/s15004-013-0560-9

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2013

InFo Hämatologie + Onkologie 5/2013 Zur Ausgabe

zertifizierte fortbildung

Von Kopf bis Becken

Alphablocker schützt vor Miktionsproblemen nach der Biopsie

16.05.2024 alpha-1-Rezeptorantagonisten Nachrichten

Nach einer Prostatabiopsie treten häufig Probleme beim Wasserlassen auf. Ob sich das durch den periinterventionellen Einsatz von Alphablockern verhindern lässt, haben australische Mediziner im Zuge einer Metaanalyse untersucht.

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat hält solide Tumoren in Schach

16.05.2024 Zielgerichtete Therapie Nachrichten

Trastuzumab deruxtecan scheint auch jenseits von Lungenkrebs gut gegen solide Tumoren mit HER2-Mutationen zu wirken. Dafür sprechen die Daten einer offenen Pan-Tumor-Studie.

Mammakarzinom: Senken Statine das krebsbedingte Sterberisiko?

15.05.2024 Mammakarzinom Nachrichten

Frauen mit lokalem oder metastasiertem Brustkrebs, die Statine einnehmen, haben eine niedrigere krebsspezifische Mortalität als Patientinnen, die dies nicht tun, legen neue Daten aus den USA nahe.

Labor, CT-Anthropometrie zeigen Risiko für Pankreaskrebs

13.05.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Gerade bei aggressiven Malignomen wie dem duktalen Adenokarzinom des Pankreas könnte Früherkennung die Therapiechancen verbessern. Noch jedoch klafft hier eine Lücke. Ein Studienteam hat einen Weg gesucht, sie zu schließen.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.