Skip to main content
main-content
Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 8/2017

05.04.2017 | Nichtinvasive Beatmung | Übersichten

Endtidale CO2-Messung in der Notfallmedizin

Auch bei spontan atmenden Patienten?

verfasst von: MHBA Dr. med S. Casu, Dr. med. U. Schweigkofler

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 8/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Messung des exspiratorischen CO2 kann mit Hilfe chemischer Indikatoren oder mittels Infrarotspektroskopie erfolgen. Insbesondere durch die Kapnographie werden sowohl bei beatmeten als auch bei spontan atmenden Patienten viele zusätzliche Informationen gewonnen, die nicht nur therapeutische Entscheidungen wesentlich beeinflussen, sondern gleichzeitig auch der Sicherheit von Notfallpatienten dienen. In dieser Übersichtsarbeit wird die endtidale CO2-Messung näher beleuchtet und der Einsatz bei spontan atmenden Patienten durch Einblick in die aktuelle Studienlage diskutiert.

Material und Methoden

Auswertung aktueller Literatur, klinischer Studien, Leitlinien und Handlungsempfehlungen.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen

In Leitlinien und Handlungsempfehlungen findet sich die Verwendung der endtidalen CO2-Messung zunehmend häufig wieder. Im Vordergrund stehen hierbei aktuell Patienten, die endotracheal intubiert- oder mit supraglottischen Atemwegshilfen versorgt wurden. In Handlungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) wird der Einsatz der Kapnographie insbesondere in Verbindung mit Interventionen unter Analgosedierung auch bei spontan atmenden Patienten empfohlen. Große randomisierte Studien, die eindeutige Schlussfolgerungen über den Einsatz der Kapnographie bei spontan atmenden Patienten zulassen, fehlen. Zwischenzeitlich durchgeführte Review-Arbeiten beklagen die fehlende Evidenz und kommen zum Schluss, dass bis zur Vorlage einer ausreichenden Datenlage die aktuell geltenden Leitlinien und Handlungsempfehlungen im Sinne eines möglichst hohen Sicherheitsstandards befolgt werden sollen.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Soar J, Nolan JP, Böttiger BW et al (2015) Erweiterte Reanimationsmaßnahmen für Erwachsene („adult advanced life support“). Kapitel 3 der Leitlinien zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council. Notf Rettungsmed. doi: 10.​1007/​s10049-015-0085-x Soar J, Nolan JP, Böttiger BW et al (2015) Erweiterte Reanimationsmaßnahmen für Erwachsene („adult advanced life support“). Kapitel 3 der Leitlinien zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council. Notf Rettungsmed. doi: 10.​1007/​s10049-015-0085-x
3.
Zurück zum Zitat Maconochie IK, Bingham R, Eich C et al (2015) Lebensrettende Maßnahmen bei Kindern („paediatric life support“). Kapitel 6 der Leitlinien zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council. Notf Rettungsmed. doi: 10.​1007/​s10049-015-0085-x Maconochie IK, Bingham R, Eich C et al (2015) Lebensrettende Maßnahmen bei Kindern („paediatric life support“). Kapitel 6 der Leitlinien zur Reanimation 2015 des European Resuscitation Council. Notf Rettungsmed. doi: 10.​1007/​s10049-015-0085-x
4.
Zurück zum Zitat Bernhard M, Hossfeld B, Bein B et al (2015) Handlungsempfehlung: Prähospitale Notfallnarkose beim Erwachsenen. Anästh Intensivmed 56:477–491 Bernhard M, Hossfeld B, Bein B et al (2015) Handlungsempfehlung: Prähospitale Notfallnarkose beim Erwachsenen. Anästh Intensivmed 56:477–491
5.
Zurück zum Zitat Linnemann M, Kühl M (2005) Biochemie für Mediziner – Ein Lern- und Arbeitsbuch mit klinischem Bezug, 7. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg. ISBN 978-3540211761 Linnemann M, Kühl M (2005) Biochemie für Mediziner – Ein Lern- und Arbeitsbuch mit klinischem Bezug, 7. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg. ISBN 978-3540211761
6.
Zurück zum Zitat Heinrich PC, Müller M, Graeve L (2014) Biochemie und Pathobiochemie, 9. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg. ISBN 978-3642179723 CrossRef Heinrich PC, Müller M, Graeve L (2014) Biochemie und Pathobiochemie, 9. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg. ISBN 978-3642179723 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Kalenda Z (1978) The capnogram as a guide to the efficacy of cardiac massage. Resuscitation 6(4):259–263 CrossRefPubMed Kalenda Z (1978) The capnogram as a guide to the efficacy of cardiac massage. Resuscitation 6(4):259–263 CrossRefPubMed
8.
10.
Zurück zum Zitat Stone ME Jr, Kalata S, Liveris A et al (2017) End-tidal CO2 on admission is associated with hemorrhagic shock and predicts the need for massive transfusion as defined by the critical administration threshold: A pilot study. Injury 48(1):51–57 CrossRefPubMed Stone ME Jr, Kalata S, Liveris A et al (2017) End-tidal CO2 on admission is associated with hemorrhagic shock and predicts the need for massive transfusion as defined by the critical administration threshold: A pilot study. Injury 48(1):51–57 CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Van Aken H, Biermann E, Martin J et al (2010) Analgosedierung für diagnostische und therapeutische Maßnahmen bei Erwachsenen. Anasthesiol Intensivmed 51:598–602 Van Aken H, Biermann E, Martin J et al (2010) Analgosedierung für diagnostische und therapeutische Maßnahmen bei Erwachsenen. Anasthesiol Intensivmed 51:598–602
12.
Zurück zum Zitat Philippi-Höhne C, Becke K, Wulff B et al (2010) Analgosedierung für diagnostische und therapeutische Maßnahmen im Kindesalter. Anasthesiol Intensivmed 51:603–614 Philippi-Höhne C, Becke K, Wulff B et al (2010) Analgosedierung für diagnostische und therapeutische Maßnahmen im Kindesalter. Anasthesiol Intensivmed 51:603–614
13.
Zurück zum Zitat Anderson JL, Junkins E, Pribble C et al (2007) Capnography and depth of sedation during propofol sedation in children. Ann Emerg Med 49(1):9–13 CrossRefPubMed Anderson JL, Junkins E, Pribble C et al (2007) Capnography and depth of sedation during propofol sedation in children. Ann Emerg Med 49(1):9–13 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Endtidale CO2-Messung in der Notfallmedizin
Auch bei spontan atmenden Patienten?
verfasst von
MHBA Dr. med S. Casu
Dr. med. U. Schweigkofler
Publikationsdatum
05.04.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 8/2017
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-017-0291-9

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

Notfall +  Rettungsmedizin 8/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen des Bundesverbandes Ärztlicher Leiter Rettungsdienst

Mitteilungen des Bundesverbandes Ärztlicher Leiter Rettungsdienst

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des DBRD

Neu im Fachgebiet AINS

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Befundungskurs Radiologie

Strukturiertes Interpretieren und Analysieren von radiologischen Befunden