Skip to main content
main-content

01.04.2012 | Der besondere Fall im Bild | Ausgabe 2/2012

Rechtsmedizin 2/2012

Nichtprovozierter tödlicher Angriff durch einen Schafbock

Zeitschrift:
Rechtsmedizin > Ausgabe 2/2012
Autoren:
Prof. Dr. B. Madea, G. Arneke, R. Amberg

Zusammenfassung

In der Literatur finden sich bisher nur wenige Mitteilungen über Todesfälle, die auf Angriffe durch Schafböcke zurückzuführen sind. Die Tiere zeigen während der Paarungszeit – in den Herbst- bis Wintermonaten – ein gesteigertes aggressives Verhalten und gehen vermehrt auf ihre männlichen Konkurrenten los. Im Kampf fangen sie Kopfstöße ihrer Rivalen zumeist durch ihre Hörner ab. Bei Menschen können jedoch derartige Angriffe zu schwerwiegenden bis tödlichen Verletzungen führen. Im vorliegenden Beitrag wird ein derartiger Fall beschrieben. Eine 76-jährige Bäuerin wird bei dem Versuch, ihre Schafherde auf die Weide zu lassen, von einem Schafbock angegriffen. Ihre Schwiegertochter findet sie später leblos auf dem Stallboden vor. Nach erfolgloser Reanimation verstirbt die Bäuerin. Todesursächlich ist ein schweres Brustkorbtrauma. Todesursächliche Verletzungen resultieren nicht nur durch Anspringen, sondern auch durch gezielte Kopfstöße auf das am Boden fixierte Opfer.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2012

Rechtsmedizin 2/2012 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Rechtsmedizin 6x pro Jahr für insgesamt 550 € im Inland (Abonnementpreis 521 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 568 € im Ausland (Abonnementpreis 521 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 45,83€ im Inland bzw. 47,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

10.07.2020 | CME | Ausgabe 4/2020

Blitzunfall

Teil 1: Physikalische und epidemiologische Aspekte, Energieübertragung und Schädigungen nach überlebten Ereignissen

15.06.2020 | Dermatologische Diagnostik | Schwerpunkt: Diagnose entzündlicher Dermatosen | Ausgabe 4/2020

Moderne Diagnostik bullöser Autoimmundermatosen

04.06.2020 | Alopezie | Schwerpunkt: Diagnose entzündlicher Dermatosen | Ausgabe 4/2020

Alopezien – kühlen Kopf bewahren!