Skip to main content
main-content

12.07.2018 | Original Article

“No Sacred Cows or Bulls”: The Story of the Domestic Violence Program Evaluation and Research Collaborative (DVPERC)

Zeitschrift:
Journal of Family Violence
Autoren:
Kristie A. Thomas, Lisa A. Goodman, Elizabeth Schön Vainer, Deborah Heimel, Ronit Barkai, Deborah Collins-Gousby

Abstract

The Domestic Violence Program Evaluation and Research Collaborative (DVPERC) was formed in Massachusetts in 2011 as an effort to connect research and practice. Initially, we consisted of a few programs and researchers, but we quickly evolved into a regional collaboration spanning several states. From the outset, we have followed community-based participatory research values, including co-learning, power sharing, and relationship-building. Several aspects of DVPERC make it unique. Our collaboration is informal, ongoing, and comprised of an array of programs, practitioners, and researchers. Although we are abundant in number, we are regional in scope, which allows for regular, in-person meetings. In this article, we describe the history of DVPERC, the five elements of the DVPERC model, and the model’s inherent benefits and limitations. Throughout, we infuse our practitioner and researcher perspectives on DVPERC involvement. We hope our honest description of DVPERC assists others interested in launching their own CBPR practitioner-researcher partnerships.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider