Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Kasuistiken | Ausgabe 9/2009

Der Ophthalmologe 9/2009

Noduläre Fasziitis im Kindesalter im Bereich des Lids und der vorderen Orbita

Kasuistik und Literaturübersicht

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe > Ausgabe 9/2009
Autoren:
R.W. Damasceno, Dr. L.M. Heindl, N. Szentmáry, U. Schlötzer-Schrehardt, F.E. Kruse, L.M. Holbach
Wichtige Hinweise
Einverständniserklärung: Eine schriftliche Erklärung der Eltern des Patienten zum Einverständnis mit der Publikation seiner Kasuistik und insbesondere mit der Veröffentlichung von Abbildungen, auf denen er teilweise oder vollständig identifizierbar ist, liegt vor.

Zusammenfassung

Ein 8-jähriger Junge stellte sich mit seit 6 Wochen bestehender, rasch progredienter Schwellung und Rötung des rechten Oberlids vor. Im Ultraschall und im MRT zeigte sich eine subkutan gelegene, knotenförmige Raumforderung mit beginnender Ausdehnung in die rechte mediale anteriore Orbita. Im Rahmen der klinischen Differenzialdiagnose konnte ein Rhabdomyosarkom nicht ausgeschlossen werden. Durch transkutane chirurgische Exzision konnte histologisch die Diagnose einer nodulären Fasziitis gestellt werden. Fünf Jahre postoperativ ist das Kind rezidivfrei bei gutem ästhetischem Ergebnis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Der Ophthalmologe 9/2009Zur Ausgabe

CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Hereditäre Optikusneuropathien

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 424€ im Inland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 465 € im Ausland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,33 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

15.06.2018 | Video plus | Ausgabe 7/2018

Diakaustische Kammerwinkeluntersuchung

Videobeitrag

01.06.2018 | themenschwerpunkt | Ausgabe 3/2018

Das Kind in der Kunst

22.05.2018 | Das Frühgeborene | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Frühgeborenenretinopathie in welchem Stadium wie behandeln?

Aktueller Wissensstand und Ausblick